Drucken
vwd group

18.07.2018 - 10:38

Kredite tilgen und trotzdem sparen

Die niedrigen Zinsen, der Boom am Arbeitsmarkt und die steigenden
Einkommen haben die Konsumlaune der Deutschen gesteigert. Das hat dazu
geführt, dass sie 2017 laut Schufa mehr Kredite aufnahmen als je zuvor. Mehr
als acht Millionen Kredite schlossen die Bundesbürger ab. Meist wollen die
Kreditnehmer die Verbindlichkeiten so schnell wie möglich zurückzahlen.
Neben der Schuldentilgung ist es aber sinnvoll, parallel Rücklagen für die
nächsten unvorhergesehenen Situationen aufzubauen oder langfristig
Vermögen zu bilden, so die Aktion "Finanzwissen für alle" der im BVI
organisierten Fondsgesellschaften. So ließe sich der größere Teil der monatlichen Sparrate zur Tilgung der
Schulden nutzen und ein kleiner Betrag zum Aufbau des finanziellen Schutzes
in einen Sparplan investieren. Dieser lässt sich bereits ab 25 Euro monatlich
abschließen. Fondssparpläne sind zudem flexibel. Die Raten lassen sich
beliebig und kostenlos erhöhen, reduzieren oder wenn notwendig, für einen
bestimmten Zeitraum aussetzen. Verlustrisiken können Sparer minimieren, wenn sie nur wenige Prinzipien wie
eine breite Streuung ihrer Anlagen und eine lange Anlagedauer beachten.
Aktiv verwaltete Mischfonds haben die Möglichkeit, renditestarke Anlagen wie
Aktien mit anderen Anlageklassen wie Anleihen oder Immobilien zu mischen,
um Risiken auszubalancieren. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass sich
ein Sparplan auf Fonds, die gleichzeitig in Aktien und Anleihen investieren,
lohnen kann: Sparer, die in den zurückliegenden zehn Jahren beispielsweise
monatlich 100 Euro in Mischfonds (Fondsgruppe: Mischfonds Euro) investiert
haben, zahlten insgesamt 12.000 Euro ein. Der Sparplan brachte ihnen per
Ende März 2018 ein Anlageergebnis von durchschnittlich 14.133 Euro ein. Das
entspricht einem Wertzuwachs von 3,2 Prozent im Jahr. Wissenswertes rund ums Geldanlegen bietet der BVI hier. Diese Meldung ist Teil der Serie "Finanzwissen für alle".
Folgen Sie uns auf LinkedIn
********************************************************************************
**************
Der Inhalt dieser E-Mail ist ausschließlich für den bezeichneten Adressaten
bestimmt.
Wenn Sie nicht der vorgesehene Adressat dieser E-Mail oder dessen Vertreter
sein
sollten, so beachten Sie bitte, dass jede Form der Kenntnisnahme,
Veröffentlichung,
Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser E-Mail unzulässig ist. Wir
bitten
Sie, sich in diesem Fall mit dem Absender der E-Mail in Verbindung zu setzen.
 
The content of this e-mail is meant exclusively for the person to whom it is
addressed.
If you are not the person to whom this e-mail is addressed or his/her
representative,
please be informed that any form of knowledge, publication, duplication or
distribution
of the content of this e-mail is inadmissible. In such cases we kindly ask you
to contact
the sender of this e-mail. ********************************************************************************
**************
------------------------------------------------------------------------------------------
Mitteilung übermittelt vom deutschen Fondsverband BVI für deren Inhalt der BVI alleine verantwortlich ist.

Vermögensnews

Zeit Meldung
09.08. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Portfo
08.08. Vermögensaufbau mit dem Geld vom Chef
01.08. Robo-Berater: Anleger brauchen Vorkenntnisse
30.07. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Portfo
25.07. So schützen Sie Ihre Ersparnisse vor Inflation
23.07. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Klaus
18.07. Kredite tilgen und trotzdem sparen
11.07. Wie Eltern für Kinder sparen können
04.07. Anlegen mit gutem Gewissen
27.06. DAX: Eine Erfolgsgeschichte wird 30 Jahre alt

DEKA Wochenausblick

Zeit Meldung
13.08. Aktienkurse trotz solider Unternehmensgewinne im M
03.08. Handelsstreit heizt auch im Sommer ein
27.07. Keine Überhitzung an den Märkten
20.07. Freihändler zeigen Flagge
16.07. Politischer Circus Maximus
09.07. Streithähne
29.06. Grenzen setzen
22.06. Abwärts
18.06. Märkte treten auf der Stelle
12.06. Märkte einmal mehr im Bann der Politik


Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de