Drucken
vwd group

02.05.2018 - 14:38

Bitcoin-Gewinne müssen versteuert werden

Nach den großen Verlusten zu Beginn des Jahres haben Bitcoin und andere
Kryptowährungen wie Ethereum oder EOS wieder Fahrt aufgenommen. Um 75
Prozent sind die Kurse im Schnitt allein im April gestiegen. Obwohl die
digitalen
Zahlungsmittel immer noch rund 40 Prozent oder mehr unter ihren
Höchstkursen notieren, locken die großen Gewinne unerfahrene Anleger in die
Kunstwährungen. Sie sehen in ihnen eine Alternative zu Aktie, Anleihe oder
Gold. Doch wer in Bitcoin & Co. spekulieren will, kann sich nicht an den bisher
bekannten Bewertungskriterien wie beispielsweise dem Kurs-Gewinn-Verhältnis
oder dem Buchwert für Aktien orientieren. Darauf weist die Aktion
"Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften hin. Kryptowährungen bergen wegen der erratischen Kursbewegungen und der
fehlenden Bewertungskriterien erhebliche Risiken. Deswegen warnten die
führenden Finanzaufseher in der EU eindringlich vor den Gefahren. Wer in die
digitalen Währungen investiere, müsse sich im Klaren darüber sein, dass er
einen großen Teil, wenn nicht gar die gesamte Summe verlieren könne. Im
Falle von Diebstählen durch Hacker oder der Pleite einer Kryptobörse gebe es
außerdem keinerlei Anlegerschutz nach EU-Recht. Gewinne aus der Spekulation mit digitalen Devisen sind auch nicht mehr
steuerfrei. Verkauft der Anleger etwa Bitcoins innerhalb eines Jahres nach dem
Kauf mit Gewinn, werden diese von den Finanzbehörden als
Spekulationsgewinne bewertet, die dem regulären Einkommenssteuersatz
unterliegen. Lediglich Gewinne unterhalb einer Freigrenze von 600 Euro sind
für den Anleger im Rahmen privater Veräußerungsgeschäfte steuerfrei. Dies ist
deutlich weniger als der Freibetrag (Sparer-Pauschbetrag), der dem Anleger bei
Kapitalanlagen wie Aktien oder auch Fonds zusteht. Jeder Privatanleger darf
von seinen Einkünften aus Kapitalvermögen bis zu 801 Euro steuerfrei
behalten. Einem Ehepaar, das sich zusammen veranlagen lässt, stehen sogar
1.602 Euro zu. Die Bank, die die Kapitalerträge für gewöhnlich auszahlt, kann
dies berücksichtigen, wenn ihr ein Freistellungsantrag vorliegt. Wissenswertes rund ums Geldanlegen bietet der BVI unter
www.bvi.de/finanzwissen. Diese Meldung ist Teil der Serie "Finanzwissen für alle".
********************************************************************************
**************
Der Inhalt dieser E-Mail ist ausschließlich für den bezeichneten Adressaten
bestimmt.
Wenn Sie nicht der vorgesehene Adressat dieser E-Mail oder dessen Vertreter
sein
sollten, so beachten Sie bitte, dass jede Form der Kenntnisnahme,
Veröffentlichung,
Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser E-Mail unzulässig ist. Wir
bitten
Sie, sich in diesem Fall mit dem Absender der E-Mail in Verbindung zu setzen.
 
The content of this e-mail is meant exclusively for the person to whom it is
addressed.
If you are not the person to whom this e-mail is addressed or his/her
representative,
please be informed that any form of knowledge, publication, duplication or
distribution
of the content of this e-mail is inadmissible. In such cases we kindly ask you
to contact
the sender of this e-mail. ********************************************************************************
**************
------------------------------------------------------------------------------------------
Mitteilung übermittelt vom deutschen Fondsverband BVI für deren Inhalt der BVI alleine verantwortlich ist.

Vermögensnews

Zeit Meldung
08:17 Langfristiger Vermögensaufbau statt „Sell in May“
21.05. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Portfo
16.05. Krisen eröffnen Chancen
09.05. Anlegen wie die Reichen
03.05. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Fondsm
02.05. Bitcoin-Gewinne müssen versteuert werden
25.04. Unternehmen schütten Rekord-Dividenden aus
18.04. Riestern für den Ehepartner
05.04. FondsSuperMarkt: Interview mit Tim Albrecht, Fonds
04.04. Mit Sparplänen kontinuierlich Vermögen aufbauen

DEKA Wochenausblick

Zeit Meldung
18.05. Aufschwung setzt sich fort
14.05. Politik lässt Märkte kalt
07.05. Eine freundliche Aktienwoche
30.04. Hinhaltetaktik
23.04. Impulse lassen auf sich warten
13.04. Trump bewegt die Märkte
09.04. Achterbahnfahrt
03.04. Märkte bleiben zögerlich
23.03. Stimmung getrübt
16.03. Wirtschaftsdaten stützen Börsen


Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de