Drucken
vwd group

16.03.2018 - 13:30

DGAP-News: Novartis Pharma GmbH: GET.ON, TelePark und Circumradius gewinnen Digitalen Gesundheitspreis von Novartis und Sandoz Deutschland/Hexal



DGAP-News: Novartis Pharma GmbH / Schlagwort(e): Sonstiges


Novartis Pharma GmbH: GET.ON, TelePark und Circumradius gewinnen Digitalen Gesundheitspreis von Novartis und Sandoz Deutschland/Hexal


16.03.2018 / 13:30



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



GET.ON, TelePark und Circumradius gewinnen Digitalen Gesundheitspreis von Novartis und Sandoz Deutschland/Hexal



  • Novartis Pharma und Sandoz Deutschland/Hexal verleihen erstmals Digitalen Gesundheitspreis

  • Insgesamt 82 Projektteams und Unternehmen reichten ihre Ideen ein

Nürnberg / Berlin, 16. März 2018 - Novartis Pharma und Sandoz Deutschland/Hexal haben gestern in Berlin erstmals ihren mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Digitalen Gesundheitspreis verliehen. Vor rund 120 Gästen aus Politik, Medizin, Gesundheitswesen und digitaler Gründerszene ehrten die Gastgeber Dr. Sidonie Golombowski-Daffner (Novartis Deutschland) und Dr. Stephan Eder (Sandoz Deutschland/Hexal) die drei besten Ideen. Von den insgesamt 82 Einreichungen schafften es sieben nach Berlin ins Finale; drei von ihnen können den Award mit nach Hause nehmen.



Die Gewinner



1. Platz: GET.ON Institut GmbH, Hamburg (25.000 EUR)

Online-Gesundheitstrainings sollen helfen, Patienten bei psychischen Belastungen unterstützen, ihre psychische Gesundheit zu fördern und ihre Lebensqualität zu steigern. Die Trainings beinhalten praktische Übungen, Texte, Bilder und Videos.



2. Platz: TelePark, Technische Universität, Dresden (15.000 EUR)

Damit Patienten mit fortgeschrittenem Parkinson auch fernab der Klinik ihre Autonomie und Lebensqualität erhalten, will das telemedizinbasierte Versorgungs- und Arzt-Patienteninteraktionskonzept TelePark Patienten mit Parkinsonspezialisten vernetzen.



3. Platz: Radius, Circumradius GmbH, Brandenburg (10.000 EUR)

Dieses Therapieprogramm ist speziell für die nachstationäre Suchtbehandlung und gibt Patient und Therapeut die Möglichkeit, auch zwischen den Sitzungen in Verbindung zu bleiben, Behandlungspläne zu verwalten und an den Behandlungszielen zu arbeiten.



"Ich bin stolz darauf, dass wir mit unserem neuen Preis so vielen unterschiedlichen Akteuren des Gesundheitswesens eine Plattform zum Austausch bieten können", sagt Novartis-Deutschland-Chefin Dr. Sidonie Golombowski-Daffner. "Wir sind davon überzeugt, dass bei der qualitativen Versorgung von Patienten in Zukunft die digitale Transformation eine wesentliche Rolle spielt. Bei unserem Digitalen Gesundheitspreis haben wir viele innovative, gut durchdachte und inspirierende Projekte kennengelernt, die das richtige Mindset und das nötige Engagement mitbringen, um die digitale Zukunft der Patientenversorgung mitzugestalten. Wir freuen uns, eben jene mit unserem Preis zu unterstützen."



Das sieht auch Dr. Stephan Eder, Deutschlandchef von Sandoz und Sprecher des Hexal-Vorstands, so. "Wir wollen mit unserem Preis vor allem digitale Technologien fördern, die kranken Menschen zu mehr Lebensqualität und einer besseren Versorgung verhelfen. Denn für uns steht fest, dass digitale Technologien eine optimale Ergänzung zur medikamentösen Behandlung sein können, um Patienten zielgerichteter, anwenderfreundlicher und wirksamer zu therapieren."



Durch die Preisverleihung führte die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali während Sascha Lobo, der von deutschen Medien auch gerne als "Klassensprecher des Web 2.0" bezeichnet wird, und die Virtual-Reality-Expertin Sara Lisa Vogl als Keynote Speaker brillierten. Die beiden Pharmaunternehmen riefen bundesweit Innovatoren und Gründer auf, ihre Ideen und Projekte für nachhaltige digitale Lösungen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in Deutschland einzureichen. Eine Jury, bestehend aus Experten verschiedener Bereiche des Gesundheitswesens, prüfte alle 82 Einreichungen und kürte daraus die drei Besten.



Die Jury



PD Dr. med. Urs-Vito Albrecht, MPH

Stellvertretender Leiter des P.L. Reichertz Instituts für Medizinische Informatik der TU Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover am Standort Hannover



Dr. Heidrun Mollenkopf

Mitglied des Vorstands der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen BAGSO e.V. und Vize-Präsidentin der AGE Platform Europe - die Europäische Plattform älterer Menschen



Manouchehr Shamsrizi

Co-Founder & CEO der RetroBrain R&D UG und Mitgründer des gamelab.berlin am Exzellenzcluster Bild|Wissen|Gestaltung der Humboldt-Universität Berlin



Dr. Regina Vetters

Leiterin Digital und Innovation "Barmer.i" der Barmer GEK Hauptverwaltung in Berlin



Weitere Informationen zum Digitalen Gesundheitspreis stehen unter www.novartis.de/dgp bereit.



Über Novartis



Novartis bietet innovative medizinische Lösungen an, um damit auf die sich verändernden Bedürfnisse von Patienten und Gesellschaften einzugehen. Novartis, mit Hauptsitz in Basel (Schweiz), verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, um diese Bedürfnisse so gut wie möglich zu erfüllen: mit innovativen Arzneimitteln, kostengünstigen generischen Medikamenten sowie Biopharmazeutika und Produkten für die Augenheilkunde. Novartis hat weltweit führende Positionen in diesen Bereichen inne. Im Jahr 2017 erzielte der Konzern einen Nettoumsatz von USD 49,1 Milliarden und wies Kosten für Forschung und Entwicklung in Höhe von rund USD 9,0 Milliarden aus. Die Novartis Konzerngesellschaften beschäftigen rund 122 000 Mitarbeitende (Vollzeitstellenäquivalente). Die Produkte von Novartis werden in rund 155 Ländern weltweit verkauft. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.novartis.de.



Über Sandoz/Hexal



Sandoz ist ein weltweit führendes Unternehmen bei generischen Pharmazeutika und Biosimilars. Als Teil der Novartis-Gruppe besteht unser Ziel darin, neue Wege zu finden, das Leben von Menschen zu verbessern und zu verlängern. Wir leisten einen gesellschaftlichen Beitrag, um den zunehmenden Bedarf in der Gesundheitsversorgung durch bahnbrechende, neuartige Ansätze zu unterstützen und Menschen auf der ganzen Welt Zugang zu qualitativ hochwertiger Medizin zu ermöglichen. Auf unser Portfolio mit ungefähr 1.000 Molekülen aus allen wichtigen therapeutischen Bereichen, entfiel 2016 ein Umsatz von 10,1 Mrd. USD. Sandoz Produkte erreichten 2016 weltweit mehr als 500 Millionen Patienten und wir möchten eine Milliarde erreichen. Als Teil der Sandoz Gruppe in Deutschland steht die Marke Hexal für die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit modernen Arzneimitteln sowie komplexen, innovativen Pharmazeutika in Deutschland. So leisten wir mit Hexal einen wichtigen Beitrag dazu, dass Patientinnen und Patienten auch in Zukunft die Arzneimittel bekommen, die sie benötigen. Das Sortiment reicht von bekannten OTC-Marken wie ACC(R) akut, Lorano(R) akut und Gingium(R) bis zu hochkomplexen biotechnologisch hergestellten Arzneimitteln. Der Hauptsitz von Sandoz befindet sich in Holzkirchen im Großraum München.



# # #



Pressekontakt

Sandy Doehler

Novartis Pharma GmbH

Manager Corporate Communications

Tel. +49 911 273 12 007
sandy.doehler@novartis.com
















16.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





664689  16.03.2018 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=664689&application_name=news&site_id=real_vwd

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de