Drucken
vwd group

13.03.2018 - 10:00

FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Portfolio Manager Patrick Zimmermann über Dividendengiganten, seine Favoriten und seine Anlagestrategie im UBS Global High Dividend Fonds



2018 dürfen sich Dividendenjäger wieder über einen stattlichen Geldregen freuen. Alleine in Deutschland werden die DAX-Konzerne nach aktuellen Schätzungen eine Rekordsumme von mehr als 35 Milliarden Euro an ihre Anteilseigner ausschütten. Damit würden die im DAX notierten Unternehmen die 2017 aufgestellte Bestmarke um elf Prozent übertreffen. Es verwundert daher nicht, dass Dividendenfonds gerade in Zeiten mit Niedrigzinsen zu den Lieblingen der Anleger gehören. FondsSuperMarkt hat mit Patrick Zimmermann, Fondsmanager des 2011 aufgelegten UBS Global High Dividend (ISIN LU0611173427 / WKN A1H8NY), über seine Anlagestrategie und Titelauswahl gesprochen:



FondsSuperMarkt: Welche Kriterien spielen für Sie bei der Auswahl dividendenstarker Titel eine wichtige Rolle?



Patrick Zimmermann: Unser Ansatz ist regel-basiert. Dabei achten wir stark auf die Qualität eines Unternehmens. Die historisch ausbezahlte Dividende sollte möglichst nachhaltig sein. Die Firmen sollten in der Lage sein, sie beizubehalten oder sogar zu steigern. Das können auf die Dauer aber nur Unternehmen von hoher Qualität, und darum berücksichtigen wir bei der Titelselektion auch Qualitätskriterien: Wir ziehen zum Beispiel Firmen vor, die eine hohe Profitabilität und einen niedrigen Verschuldungsgrad haben. Auch die historische Kursschwankung und die historische Dividendenstabilität schauen wir uns an. Das Thema Qualität ist uns sogar noch etwas wichtiger als die Dividendenrendite selbst. Dividendenkriterien fallen zu 45, Qualitätskriterien zu 55 Prozent ins Gewicht.



FondsSuperMarkt: Wie lässt sich das Anlageuniversum Ihres Fonds beschreiben? Finden Sie derzeit eher in Europa oder eher in den USA attraktive Dividendentitel und welche Rolle spielen Unternehmen aus China oder Indien in Ihrem Portfolio?



Patrick Zimmermann: Dank unserem regel-basierten Ansatz können wir ein sehr breites Anlageuniversum abdecken, welches aus ca. 2500 Titel besteht. Also alle Titel, die im Index von MSCI ACWI enthalten sind. Wir verwenden dabei einen Bottom-up-Ansatz.  Das heißt, wir beurteilen alle Titel aufgrund der Dividendenhöhe und der Qualität und haben keine Top-down Makrosicht bezüglich den Ländern oder Branchen in diesem Fonds. Es ist allerdings so, dass die USA aufgrund der tieferen Dividendenrendite der dort ansässigen Firmen relativ gesehen etwas weniger attraktiv sind.



FondsSuperMarkt: Wie genau gewichten Sie Unternehmen in Ihrem Portfolio?



Patrick Zimmermann: Wir haben ein gleichgewichtetes Portfolio mit ca. 100 Titeln. Jedes Unternehmen gewichten wir im Portfolio mit je einem Prozent, um eine möglichst hohe Diversifikation zu erzielen.



FondsSuperMarkt: Kommen wir auf die Dividendenrendite zu sprechen: Welche Höhe sollte die Rendite mindestens aufweisen, damit ein Titel für Sie ein interessantes Investment ist?



Patrick Zimmermann: Wir haben keine absoluten Dividendenrendite-Ziele, sondern eine relative Zielsetzung: Unser Portfolio soll eine höhere Dividendenrendite aufweisen als die Benchmark, welche in diesem Fall der MSCI ACWI (net div. reinvest.) (USD hedged) ist.



FondsSuperMarkt: Gibt es ein Alleinstellungsmerkmal Ihres Fonds bzw. was unterscheidet Ihren Fonds und Ihren Ansatz von anderen Dividendenfonds?



Patrick Zimmermann: Drei Punkte hierzu. Erstens, unsere Portfoliokonstruktion ist relativ Benchmark-agnostik. Wie erwähnt sind die Titel im Portfolio gleichgewichtet, was uns sicherlich schon mal von einem marktkapitalisierungsgewichteten Ansatz unterscheidet. Zweitens wird das Fremdwährungsrisiko gegenüber USD abgesichert. Drittens berücksichtigt unser Anlageuniversum nicht nur Titel aus den entwickelten Ländern, sondern auch solche aus den aufstrebenden Schwellenländern.



FondsSuperMarkt: Wie sieht Ihr Investmentprozess aus und welche Unternehmenskennzahlen sind für Sie interessant?



Patrick Zimmermann: Der Investmentprozess berücksichtigt neben Dividendenkriterien auch Qualitätskriterien wie die Profitabilität einer Gesellschaft, Kennzahlen aus der Bilanz, die Marktkapitalisierung und verschiedene Risikomerkmale. Mit diesem Ansatz versuchen wir attraktive risiko-adjustierte Renditen für den Anleger zu erzielen.



FondsSuperMarkt: Welche Branchen oder auch Einzelaktien haben sich in den zurückliegenden 12 Monaten besonders gut entwickelt und welche haben eher schlechter performed?



Patrick Zimmermann: 2017 war börsentechnisch ein sehr starkes Jahr. Alle Monate waren positiv. Von den Branchen her hat die IT-Branche am besten entwickelt, Energie war am schwächsten, aber immer noch positiv, wenn man den breiten Index MSCI ACWI anschaut.



FondsSuperMarkt: Finanztitel und Versorgungsbetriebe haben Sie unter anderem stärker gewichtet als im Index. Welche Gründe sprechen für diese Entscheidung?



Patrick Zimmermann: Es gibt relative gesehen momentan viele Titel in diesen Branchen mit einer hohen Dividendenrendite und hoher Qualität. Wie aber vorhin schon erwähnt, erfolgt die Titelselektion bottom-up, das heißt wir haben keine Makrosicht auf die Branchen in diesem Fonds.



FondsSuperMarkt: Werden wir etwas persönlicher: Womit haben Sie während der Schulzeit oder des Studiums Ihr erstes eigenes Geld verdient und wofür haben Sie es ausgegeben?



Patrick Zimmermann: Da mein Vater Unternehmer war, bestand immer die Möglichkeit, im Unternehmen mitzuhelfen und mein eigenes Geld zu verdienen. Beispielsweise programmierte ich ein Salärabrechnungssystem für das Personalwesen, nachdem das Unternehmen die ersten Computer angeschafft hatte. Das verdiente Geld habe ich mehrheitlich gespart, um meinen Aufenthalt an der University of Technology in Sydney zu finanzieren.



FondsSuperMarkt: Angenommen Sie sind Privatanleger und etwas über 50 mit dem Wunsch, eine Summe von 100.000 Euro über einen Anlagehorizont von zehn Jahren zu investieren. Wie würden Sie das Geld anlegen bzw. aufteilen?



Patrick Zimmermann: Im Alter von 50 Jahren sollte man ein ausgewogenes Portfolio wählen, wobei der Aktienanteil etwa bei 50 - 60 Prozent liegen sollte.



FondsSuperMarkt:  Herr Zimmermann, wir bedanken uns für das Gespräch.



 



Kurzprofil des Fonds:



 































ISIN



LU0611173427



WKN



A1H8NY



Kategorie



 



Auflegung



15.04.2011



Fondsvermögen (alle Klassen)



Euro (Stand 31.01.2018)



Wertentwicklung, rollierend (%), Stand 31.01.2018



 



YTD:



1 Jahr: 14,61



3 Jahre: -3,95



5 Jahre: 11,10




 



Über FondsSuperMarkt



FondsSuperMarkt ist mit mehr als 21.000 angebotenen Produkten eine der führenden Fondsplattformen im Internet. Mehr als 7.000 Kunden vertrauen bereits auf das Angebot des unabhängigen Vermittlers von Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag. Dabei richtet sich FondsSuperMarkt an Anleger, die kostenbewusste Selbstentscheider sind und bietet diesen neben einer einzigartigen Zahl von Fonds ohne Ausgabeaufschlag u. a. umfangreiche Analysetools zur Fondsauswahl. Zu den dauerhaft günstigen Konditionen zählt neben dem komplett entfallenden Ausgabeaufschlag bei den meisten Fonds beispielsweise ein kostenloses ebase-Depot bereits ab einem Depotvolumen von 1.500 Euro. FondsSuperMarkt gehört zur Miltenberger Fondsvermittler-Gruppe, die aktuell Kundenvermögen von mehr als 420 Mio. Euro betreut. Weitere Informationen unter www.fonds-super-markt.de.



 



UBS Asset Management



UBS ist einer der größten Vermögensverwalter der Welt - UBS Asset Management ist ein Teil davon. Wir gehören zu den führenden Fondshäusern Europas und Asiens sowie zu den weltweit größten Verwaltern von Dachhedgefonds und Immobilienanlagen und sind der größte Fondsanbieter in der Schweiz. Rund 3.600 Mitarbeiter in 23 Ländern verwalten rund 650 Mrd. Euro für unsere Kunden. Unser breit gefächertes Angebot hält Lösungen für nahezu alle Anlageziele, Risikoprofile und Zeithorizonte bereit: aktiv und passiv verwaltete Anlagestrategien, traditionelle und alternative Anlageklassen, über alle wichtigen Märkte hinweg. Hierzu zählen Aktien, Anleihen, Devisen, Hedgefonds, Immobilien-, Infrastruktur- und Private-Equity-Anlagen. Alle Strategien lassen sich zu Multi-Asset- oder maßgeschneiderten Lösungen kombinieren.



Quelle: UBS Asset Management. Stand: 30. September 2017.



 



Weitere Informationen für Anleger erhalten Sie hier:



www.ubs.com/deutschlandfonds



 



Pressekontakt:



edicto GmbH



Axel Mühlhaus/Elke Pfeifer



Telefon: +49 (69) 90 55 05 52



E-Mail: fondssupermarkt@edicto.de




Vermögensnews

Zeit Meldung
16.05. Krisen eröffnen Chancen
09.05. Anlegen wie die Reichen
03.05. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Fondsm
02.05. Bitcoin-Gewinne müssen versteuert werden
25.04. Unternehmen schütten Rekord-Dividenden aus
18.04. Riestern für den Ehepartner
05.04. FondsSuperMarkt: Interview mit Tim Albrecht, Fonds
04.04. Mit Sparplänen kontinuierlich Vermögen aufbauen
28.03. Vermögensaufbau mit dem Geld vom Chef
21.03. Wie Sie Ihr Geld vor Inflation schützen

DEKA Wochenausblick

Zeit Meldung
16.07. Politischer Circus Maximus
09.07. Streithähne
29.06. Grenzen setzen
22.06. Abwärts
18.06. Märkte treten auf der Stelle
12.06. Märkte einmal mehr im Bann der Politik
01.06. Quo vadis, Roma?
01.06. Italienischer Blues
18.05. Aufschwung setzt sich fort
14.05. Politik lässt Märkte kalt


Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de