Drucken
vwd group

11.01.2018 - 20:55

BUSINESS WIRE: Keio Plaza Hotel Tokio veranstaltet Ausstellung zum Hina-matsuri (Mädchen-Puppenfest)

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

6.800 prächtige und verzierte Dekorationen und Weihrauch ausgestellt

TOKIO --(BUSINESS WIRE)-- 11.01.2018 --

Keio Plaza Hotel Tokyo (KPH), eines der renommiertesten internationalen Hotels Japans in Shinjuku, Tokio, wird eine Sonderausstellung mit dem Titel "Hina-matsuri (Japans traditionelles Mädchen-Puppenfest)" veranstalten, wobei in der Lobby vom 1. Februar bis zum 29. März 2018 6.800 prächtige und verzierte handgefertigte Puppen und andere traditionelle Dekorationen ausgestellt werden. Die Ausstellung in diesem Jahr wird auch eine besondere Ecke haben, die die Geschichte und Tradition der japanischen Weihrauchkultur hervorhebt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20180111006028/de/

Weihrauch kam während der Asuka-Zeit von Japan (von 592 bis 710 n. Chr.) ursprünglich als Teil der buddhistischen Religion aus Übersee an. Im Laufe der Zeit wurde Weihrauch ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Pflege der Japaner und wurde später zu einem wichtigen Teil der japanischen Kunst, um die Stimmung der Lieder und Jahreszeiten zu reflektieren. Aristokratische Japaner mischten verschiedene Weihrauchmaterialien, um sie als Parfüm für Kleidung zu verwenden, und japanische Samurai-Krieger verwendeten in ihrem täglichen Leben häufig duftendes Holz. So entwickelte sich die Weihrauchnutzung zu einer unabhängigen kulturellen Kunstform. Um die verschiedenen Weihrauchgerüche widerzuspiegeln, die in diesen verschiedenen Zeiträumen verwendet wurden, wird die seit langem etablierte "Yamadamatsu Incense-wood Co., Ltd." in Kyoto und Kyoto City an dieser Ausstellung teilnehmen, um seltene traditionelle Handwerksgegenstände und duftende Hölzer vorzustellen, um die Geschichte der Weihrauchkultur in Japan vorzuzeigen. Für 1.000 JPY pro Teilnehmer werden wir auch spezielle Workshops für unsere Gäste veranstalten, um etwas über die japanische Kultur von duftenden Beuteln zu lernen, die von japanischen Frauen von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr am Donnerstag, den 15. Februar 2018, getragen werden.

Auch die hängenden Deko-Ornamente werden von der Steppkünstlerin Mitsuyo Matsuo und den rund 90 Mitgliedern ihrer Gruppe mit fein gewebten Seidentüchern aus alten Kimonos handgestickt. Die Handarbeiten wurden für diese Ausstellung sorgfältig erstellt und spiegeln symbolisch die Hoffnungen für die Gesundheit und das Glück der Kinder wider. Darüber hinaus werden im Hauptlobbybereich traditionelle hölzerne Mataro-Puppen aus dem Kamikamo-Schrein in Kyoto neben den herrlichen, 3,3 Meter hohen dekorativen Kunstgegenständen ausgestellt, um Gäste in unserem Hotel willkommen zu heißen. Unsere Gäste aus der ganzen Welt sind aufgrund der Größe dieser zentralen Ausstellung sprachlos, die Gästen die perfekte Gelegenheit bietet, Bilder als Erinnerung an diese Ausstellung zu machen.

Vollständige Version der Pressemitteilung

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Keio Plaza Hotel Tokyo
Keiko Kawashima, +81-3-5322-8010
Public Relations Manager
keiko-kawashima@keioplaza.co.jp

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de