Drucken
vwd group

04.10.2017 - 07:00

Gemalto und Ledger bieten gemeinsam eine neue Sicherheits-Infrastruktur für Kryptowährungen und geschütze Finanztransaktionen

 Stabile Verschlüsselungs- und Transaktionssicherheit
für Finanzinstitute

Amsterdam, 4. Oktober 2017 - Gemalto, das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit, und Ledger, ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Sicherheit und Infrastruktur für Kryptowährungen und Blockchain-Anwendungen, geben heute ihre Technologiepartnerschaft bekannt. Ziel der Zusammenarbeit ist die Bereitstellung einer besonders sicheren Infrastruktur für Anwendungen im Bereich der Kryptovermögensverwaltung.

Die gemeinsame Lösung von Gemalto und Ledger sieht die Integration des einzigartigen von Ledger entwickelten Betriebssystems Blockchain Open Ledger Operating System (BOLOS) in die marktführende SafeNet Hardware Security Module (HSM) Software von Gemalto vor. Ziel ist die Unterstützung von Finanzinstitutionen beim Aufbau einer sicheren Umgebungen für Kryptowährungen. Die Lösung erlaubt verschiedenste Szenarien, wie beispielsweise Auflegung von Anlageprodukten in Kryptowährungen oder sichere Hinterlegung von Kryptowährungen.

In den vergangenen Jahren ist der Markt für Kryptowährungen erheblich gewachsen. Seine Marktkapitalisierung beträgt nun 137 Mrd. USD, demgegenüber stehen 7,8 Bio. USD für den Goldmarkt und 83,8 Bio. USD für den weltweiten Aktienmarkt (siehe Quellen unten). Darüber hinaus haben mehrere führende Banken und Hedgefonds von Plänen berichtet, Blockchain-Anwendungen sowohl für interne als auch externe Zwecke entwickeln und einführen zu wollen.

Todd Moore, Senior Vice President des Bereichs Encryption Products bei Gemalto, sagt: "Mit der richtigen Sicherheitsstrategie zum Schutz von Kommunikationsflüssen, Geräten und Nutzern bietet Blockchain-Technologie eine vertrauenswürdige Plattform zur effizienten  Abwicklung von Geschäftsvorgängen. Gerade Parteien, die nicht bereits in Geschäftsbeziehungen zueinander stehen, profitieren von der Transparenz. Neben dem Markt für Finanzdienstleistungen arbeiten wir zudem mit Ledger zusammen, um BOLOS in die Sicherheitstechnologie aller Geräte in Märkten, wie beispielsweise smarten Energiesystemen, Haushaltsautomation oder Wearables, einzubetten."

Melden Sie sich für das gemeinsame Webinar mit Ledger an, um zu erfahren, wie blockchainbasierte Kryptowährungen die Welt des Zahlungsverkehrs und der Finanzdienstleistungen verändern werden:
https://www.brighttalk.com/webcast/2037/283385?

Eric Larchevêque, CEO bei Ledger, erläutert: "Angesichts des wachsenden Marktes für blockchainbasierte Lösungen steigt auch der Bedarf nach Produkten, die in puncto Sicherheit für Banken geeignet sind, gerade dann, wenn Finanzinstitute beginnen, nach speziell dafür vorgesehenen, zertifizierten Lösungen Ausschau zu halten. Wir möchten die Vorteile von SafeNet HSM nutzen, um unseren Kunden in der Finanzbranche eine einzigartige, sichere Produktlinie anzubieten, die auf ihren individuellen Bedarf abgestimmt ist."

Die Nutzer können ihre Sicherheitsstrategien für Signaturen und Accounts individuell gestalten und damit die die Wirksamkeit von Schutzmechanismen für die Benutzerauthentifizierung dieser Transaktionen steigern. In der Lösung integriert ist außerdem die Möglichkeit, blockchainbasierte "Smart Contracts" abzuschließen. Dabei handelt es sich um verfizierte Computerprotokolle, die die Logik vertraglicher Regelungen technisch abbilden und in selbst durchsetzbare und selbst durchführbare Verträge umwandeln.

Durch die Integration von Blockchain-Anwendung in Portfolio- und Vertragsmanagementprozesse eines Finanzinstituts lassen Kosten- und Zeitaufwand reduzieren. Blockchain ist eine revolutionäre Technologie, die die Ausführung von Transaktionen über Peer-to-Peer-Netzwerke ermöglicht, indem sie als "Distributed Ledger" (eine Art dezentrales Hauptbuch) fungiert. Hier wird jedem Teilnehmer direkt eine Transaktionsberechtigung erteilt. Die Blockchain-Technologie steigert die Effizienz von Transaktions- und Zahlungsprozessen.

Darüber hinaus ist die Blockchain-Technologie ein ideales Modell, um die Skalierungsproblematik bei der breiten Einführung des IoT in Angriff zu nehmen. Aufgrund des sehr hohen Kommunikations- und Datenvolumens, das IoT-fähige Geräte generieren, müssen Transaktionen mit höheren Datenübertragungsgeschwindigkeiten (Edge) ausgeführt werden - ein Problem, das die Blockchain löst. Wenn eine bewährte Sicherheitstechnologie mit einem dezentralen System für IoT-Netzwerke kombiniert wird, ergeben sich Vorteile wie höhere Effizienz, Schutz der Benutzerdaten, Prüfung der Benutzeridentität und Transaktion und sichere Offline-Speicherung, um Diebstahl oder Manipulationen (Spoofing) zu verhindern.

Verwandte Themen

Weitere Informationsquellen

Gemalto Medienansprechpartner:

Philippe Benitez
Nordamerika
+1 512 257 3869
philippe.benitez@gemalto.com
Kristel Teyras
Europa, Naher Osten und Afrika
+33 1 55 01 57 89
kristel.teyras@gemalto.com
Shintaro Suzuki
Asien und Pazifik
+65 6317 8266 
shintaro.suzuki@gemalto.com

Ledger Medienansprechpartner:
Barbara Mahe
+41 78 683 89 38
press@ledger.fr

Über Gemalto
Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO) ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit mit einem Umsatz von 3,1 Milliarden Euro im Jahr 2016 und Kunden in über 180 Ländern. In einer zunehmend vernetzten Welt schaffen wir Vertrauen.
Von sicherer Software bis Biometrie und Verschlüsselung können Unternehmen und Behörden mit unseren Technologien und Services Identitäten authentifizieren und Daten schützen, um Sicherheit zu gewährleisten und Dienste in persönlichen Geräten, vernetzten Objekten und der Cloud zu ermöglichen.
Gemalto bietet Lösungen am Puls des modernen Lebens, von Zahlungssystem bis zur Unternehmenssicherheit und dem Internet der Dinge. Wir authentifizieren Personen, Transaktionen und Objekte, verschlüsseln Daten und bieten neue Möglichkeiten für Software. Wir ermöglichen unseren Kunden, sichere digitale Dienste für Milliarden Menschen und Dinge zu liefern.
Unsere mehr als 15.000 Mitarbeiter arbeiten in 112 Niederlassungen, 43 Personalisierungs- und Rechenzentren sowie 30 Forschungs- und Softwareentwicklungszentren in 48 Ländern.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gemalto.com oder folgen Sie uns auf Twitter unter @gemaltoDE.

Die deutsche Fassung dieser Mitteilung ist eine Übersetzung und darf keinesfalls als offizieller Text betrachtet werden. Nur der Wortlaut der englischen Fassung ist verbindlich und daher auch bei Unstimmigkeiten in Bezug auf die Übersetzung maßgebend.

Über Ledger
Ledger wurde im Jahr 2014 gegründet und ist ein führender Anbieter von Sicherheits- und Infrastrukturlösungen für Kryptowährungen und Blockchain-Anwendungen. Das französische Unternehmen mit Hauptsitz in Paris und Niederlassungen in Vierzon und San Francisco beschäftigt 60 Experten. Sie entwickeln verschiedenste Produkte und Dienstleistungen, um die Sicherheit von Vermögenswerten in Kryptowährungen für Privatpersonen und Unternehmen zu gewährleisten. Dazu zählen unter anderem die Hardware-Wallets von Ledger, die bereits in 165 Ländern verkauft werden.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ledger.fr oder folgen Sie Ledger auf Twitter unter @LedgerHQ.

Rechtliche Hinweise
Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen weder eine Rechts- noch eine Anlageberatung dar und sind auch nicht als Empfehlung für den Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen aufzufassen. Ledger SAS und alle anderen in diesem Dokument genannten Unternehmen haften nicht für Tatbestände, die sich daraus ergeben haben, dass auf die hierin ausgedrückten Meinungen oder Aussagen vertraut wurde, oder für Folgen aufgrund von Auslassungen.




This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.
The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.
Source: Gemalto via Globenewswire

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de