Drucken
vwd group

22.09.2017 - 00:16

XBiotech gibt Vereinbarung mit Cedars-Sinai Medical Center zur Untersuchung von MABp1 in Kombination mit Onivyde® und 5-Fluorouracil/Folinsäure zur Behandlung von Pankreaskrebs bekannt

AUSTIN, Texas, 22. September 2017 (GLOBE NEWSWIRE) -- XBiotech Inc. (NASDAQ:XBIT) gab heute seine Vereinbarung mit dem in Los Angeles, Kalifornien, ansässigen Cedars-Sinai Medical Center bekannt, im Rahmen derer XBiotech seinen Interleukin-1-Alpha-Antagonisten MABp1 für eine einarmige Phase-I-Studie zur Verfügung stellt, in der die maximal tolerierte Dosis von Onivyde® (Irinotecan-Liposom-Injektion) und 5-Fluorouracil/Folinsäure in Kombination mit MABp1 in einer Kohorte von Patienten mit fortgeschrittenem Adenokarzinom des Pankreas und Kachexie untersucht werden soll. Die Studie wird auch die Wirksamkeit unter Verwendung verschiedener sekundärer Messparameter untersuchen, darunter die Änderung der fettfreien Körpermasse, die Gewichtsstabilität, IL-6-Pegel, das Gesamt- und progressionsfreie Überleben sowie die Beurteilung der Beziehung zwischen Behandlungstoleranz und funktionalem Status der Patienten.

Andrew Hendifar, M.D., Leiter der Abteilung für medizinische Onkologie für die Forschungsgruppe für gastrointestinale Erkrankungen am Cedars-Sinai und stellvertretender Leiter der Abteilung für Pankreas-Onkologie wird die Studie leiten, bei der die Teilnahme von insgesamt 16 Patienten des Cedars-Sinai Medical Center geplant ist. Onivyde wird alle zwei Wochen bis zum Fortschreiten der Krankheit intravenös mit MABp1 und 5-Fluorouracil/Folinsäure verabreicht.

"Die bislang erzielten Ergebnisse bei der Behandlung mit MABp1 sind im Hinblick auf die Wirksamkeit der Therapie in diesem Zusammenhang vielversprechend", merkte Dr. Hendifar an. "Ich freue mich auf die Untersuchung dieser Kombinationstherapie, um deren Sicherheit und klinischen Nutzen zu ermitteln."

Trotz jahrzehntelanger klinischer Studien ist die Prognose bei fortgeschrittenem Pankreaskrebs schlecht [1]. Die 5-Jahres-Überlebensrate beträgt weiterhin knapp 5 % und ist trotz Verbesserungen bei der Chemotherapie, den chirurgischen Ergebnissen und den Diagnosetechniken unverändert geblieben [1, 2]. Das fortgeschrittene Adenokarzinom des Pankreas ist von einem fortschreitenden Gewichtsverlust und einer Verschlechterung der Ernährungssituation gekennzeichnet [3]. Es wird geschätzt, dass bis zu 80 % dieser Patienten eine Kachexie entwickeln [4]. Dieses Syndrom wird nicht nur mit dem Überleben, sondern auch mit Veränderungen der Abwehrmechanismen des Wirts, der funktionalen Fähigkeiten und der Lebensqualität verknüpft. In einer klinischen Phase-III-Studie wurde festgestellt, dass MABp1 eine Reihe von Symptomen verbessert hat. Dies beinhaltete die Verringerung von Schmerzen und Müdigkeit, die Verbesserung des Appetits und eine höhere fettfreie Körpermasse. Patienten mit diesen Verbesserungen wiesen nachweislich ein reduziertes Fortschreiten der Krankheit und weniger schwerwiegende unerwünschte Ereignisse sowie eine etwa dreifache Verbesserung des Überlebens auf.

Außer bei der zytotoxischen Therapie mit mehreren Wirkstoffen gab es keine Behandlungsfortschritte für Pankreaskrebs oder der damit verbundenen Kachexie. Trotz der Verfügbarkeit einer wirksamen Chemotherapie kommen nur 15 bis 40 % der Patienten mit Pankreaskrebs in die Lage, eine Zweitlinienbehandlung zu erhalten. Vor allem die Kachexie und die damit verbundene Müdigkeit und Dekonditionierung können eine Erklärung für die Schwierigkeit sein, die Therapie nach einem Fortschreiten der Krankheit in der Erstlinienbehandlung fortzusetzen. Es besteht die Hoffnung, dass MABp1 in Kombination mit Onivyde helfen wird, die Krankheit unter Kontrolle zu bekommen, die Symptome zu verringern und Patienten eine längere Behandlung zu ermöglichen und somit die Ergebnisse zu verbessern.

Über die therapeutischen True Human(TM)-Antikörper

Die True Human(TM)-Antikörper von XBiotech stammen unverändert von Personen, die eine natürliche Immunität gegen bestimmte Krankheiten besitzen. Entdeckungen über verschiedene Krankheitsbereiche hinweg und klinische Studien belegen das Potenzial der True Human-Antikörper von XBiotech, Krankheiten mithilfe der natürlichen Immunität des Körpers und damit sicherer, wirksamer und verträglicher zu bekämpfen.

Über XBiotech

XBiotech ist ein voll integriertes globales Biosciences-Unternehmen, das sich ganz seiner Vorreiterrolle bei der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung von therapeutischen Antikörpern auf der Grundlage seiner proprietären True Human(TM)-Technologie verschrieben hat. XBiotech treibt derzeit die Entwicklung einer robusten Pipeline von Antikörpertherapien voran, um die Behandlungsstandards in den Bereichen Onkologie, entzündliche Erkrankungen und Infektionskrankheiten neu zu definieren. XBiotech, das seinen Hauptsitz in Austin, Texas, hat, ist auch bei der Entwicklung innovativer Biotech-Fertigungstechnologien führend, mit denen neue, von Patienten weltweit dringend benötigte Therapien schneller, kosteneffizienter und flexibler bereitgestellt werden können. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.xbiotech.com.

Wichtiger Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, darunter Erklärungen in Bezug auf Ansichten und Erwartungen des Managements, die erhebliche Risiken und Unsicherheiten beinhalten. In manchen Fällen können Sie zukunftsgerichtete Aussagen über Begriffe wie "könnte", "wird", "sollte", "würde", "erwarten", "planen", "betrachten", "glauben", "schätzen", "prognostizieren", "projizieren", "beabsichtigen" oder "fortfahren" bzw. durch die Verneinung dieser Begriffe oder eine vergleichbare Terminologie identifizieren, auch wenn nicht alle zukunftsorientierten Aussagen auf diese Weise zu erkennen sind. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bei der Vorhersage zukünftiger Ergebnisse und Bedingungen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Diese Risiken und Unsicherheiten sind im Abschnitt "Risikofaktoren" einiger unserer bei der SEC eingereichten Unterlagen dargelegt. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Die tatsächlichen Ergebnisse von Operationen, die Finanzlage und die Liquidität sowie die Entwicklung der Branche, in der wir tätig sind, können wesentlich von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten nur für den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren.

Kontakt
Ashley Otero
aotero@xbiotech.com
512-386-2930

1. Li, D., et al., Pancreatic cancer. Lancet, 2004. 363(9414): S. 1049-57.
2. Panagiotarakou, M., et al., Use of supportive care for symptom management in pancreatic cancer: application of clinical research to patient care. Jop, 2012. 13(4): S. 342-4.
3. Splinter, T.A., Cachexia and cancer: a clinician's view. Ann Oncol, 1992. 3 Suppl 3: S. 25-7.
4. Ryan, D.P. and M.L. Grossbard, Pancreatic Cancer: Local Success and Distant Failure. Oncologist, 1998. 3(3): s. 178-188.




This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.
The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.
Source: XBiotech, Inc via Globenewswire

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de