Drucken
vwd group

05.07.2017 - 08:49

Mit Aktien aus der Zinsfalle

Deutsche Sparer sitzen in der Zinsfalle. Da sie 2,3 Billionen Euro in Form von
Tagesgeld, Festgeld, Spareinlagen, Anleihen und Schuldverschreibungen
angelegt haben, verschenken sie Geld. Nach Berechnungen des BVI hat jeder
deutsche Haushalt seit 2010 Zinseinbußen von 5.000 Euro gehabt. In dieser
Berechnung sind die geringeren Kosten für Kredite berücksichtigt. Belässt der
Deutsche sein Geld auf dem Sparbuch, verschenkt er nach Berechnungen der
DZ Bank in den kommenden 20 Jahren 14.000 Euro pro Haushalt. Mit höheren
Zinsen ist in den nächsten Jahren indes nicht zu rechnen. Zusätzlich könnte die
Inflation steigen: Laut dem Internationalen Währungsfonds (IWF) wird die
Inflationsrate hierzulande von derzeit 1,5 Prozent bis 2022 auf 2,4 Prozent
steigen - bei weiter niedrigen Zinsen. Sparer müssen daher andere
Anlageformen wählen, wollen sie ihre Ersparnisse vor einem weiteren
Kaufkraftverlust schützen, so die Aktion "Finanzwissen für alle" der
Fondsgesellschaften. Eine Alternative zum Sparbuch sind Aktien oder Aktienfonds. Denn
Aktiengesellschaften besitzen reale Werte wie Grundstücke,
Produktionsanlagen und Bürogebäude. Darüber hinaus profitieren Aktionäre
und Besitzer von Aktienfondsanteilen vom Wachstum der Unternehmen. Wer
vor drei Jahren alle Aktien aus dem deutschen Leitindex DAX gekauft hätte,
hätte seitdem im Schnitt einen Kursgewinn von 18 Prozent erzielt. Neben den
kräftigen Kursgewinnen profitierte der Sparer auch von den
Dividendenzahlungen. Die Kursteigerungen und die Ausschüttungen
summierten sich in den zurückliegenden drei Jahren insgesamt auf einen
Gewinn von 28 Prozent. Wer wegen der hohen Schwankungsanfälligkeit das Risiko einer
Einzelaktienauswahl scheut, kann auch über einen Sparplan über Aktienfonds
breit gestreut in Aktien anlegen. Schon mit 25 Euro monatlich können Sparer
mit Aktienfonds regelmäßig sparen. Wer in den zurückliegenden zehn Jahren
beispielsweise monatlich 100 Euro in deutsche Aktienfonds investierte, zahlte
insgesamt 12.000 Euro ein und verfügte Ende März über rund 18.558 Euro.
Das entspricht einer Wertsteigerung von 8,4 Prozent im Jahr. Das liegt deutlich
über dem Zinssatz, den Anleger auf dem Sparbuch bekommen. Wissenswertes rund ums Geldanlegen bietet der BVI unter
www.bvi.de/finanzwissen. Diese Meldung ist Teil der Serie "Finanzwissen für alle". Get green, leave it on the screen!
BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. WICHTIG: Diese E-Mail enthaelt vertrauliche und/oder rechtlich geschuetzte
Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail
irrtuemlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und
vernichten Sie diese E-Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unerlaubte
Weitergabe dieser E-Mail ist nicht gestattet.
IMPORTANT: This e-mail may contain confidential and/or privileged information.
If you are not the intended recipient (or have received this e-mail in error)
please notify the sender immediately and destroy this e-mail. Any unauthorised
copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly
forbidden.
*** IronPort/Cisco scanned this email for viruses, vandals, and malicious
content. ***
********************************************************************************
**************
Der Inhalt dieser E-Mail ist ausschließlich für den bezeichneten Adressaten
bestimmt.
Wenn Sie nicht der vorgesehene Adressat dieser E-Mail oder dessen Vertreter
sein
sollten, so beachten Sie bitte, dass jede Form der Kenntnisnahme,
Veröffentlichung,
Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser E-Mail unzulässig ist. Wir
bitten
Sie, sich in diesem Fall mit dem Absender der E-Mail in Verbindung zu setzen.
 
The content of this e-mail is meant exclusively for the person to whom it is
addressed.
If you are not the person to whom this e-mail is addressed or his/her
representative,
please be informed that any form of knowledge, publication, duplication or
distribution
of the content of this e-mail is inadmissible. In such cases we kindly ask you
to contact
the sender of this e-mail. ********************************************************************************
**************
------------------------------------------------------------------------------------------
Mitteilung übermittelt vom deutschen Fondsverband BVI für deren Inhalt der BVI alleine verantwortlich ist.

Vermögensnews

Zeit Meldung
20.09. Stimmungsbarometer für die Finanzmärkte
18.09. Nachhaltiger Swisscanto-Wasserfonds ist ein Jahrze
13.09. Anlagestrategie: lieber durchdacht als blind gefol
06.09. Risiko für Altersarmut mit Riester-Sparplänen senk
30.08. Dividenden sind die neuen Zinsen
24.08. FondsSuperMarkt: Fondsmanager Interview mit Thorst
23.08. Sparen mit Plan
21.08. Neue Tranche des nachhaltigen Swisscanto-Wasserfon
16.08. Investieren statt billig abstürzen
09.08. Inflation frisst Rendite

DEKA Wochenausblick

Zeit Meldung
18.09. Störfaktoren ebben ab
11.09. Unruhiges Börsenumfeld
01.09. Warten auf Inflation
25.08. Politisches Grummeln an den Börsen
18.08. US-Regierung wird zur Belastung
16.08. Die Weltwirtschaft brummt weiter
07.08. Aufreger Auto
31.07. Viele Nachrichten treffen geringen Umsatz
24.07. Kein Öl ins Feuer gießen
17.07. Ausstieg aus dem Krisenmodus naht


Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de