Drucken
vwd group

09.06.2017 - 14:30

Politische Ereignisse überschatten EZB-Sitzung



Im Marktfokus hätte diese Woche eigentlich die EZB-Sitzung stehen sollen. Indes drängten sich viele andere Themen vor: Die politische Eskalation um Katar, der Druck auf US-Präsident Trump durch die Anhörung des von ihm entlassenen FBI-Chefs und nicht zuletzt die britischen Parlamentswahlen. Eigentlich wollte Premierministerin May durch die Neuwahlen ihre absolute Mehrheit ausbauen, stattdessen hat sie sie verloren. Nun will sie mit einer Minderheitsregierung unter Duldung durch die nordirische DUP die Brexit-Verhandlungen beginnen. Und die EZB? Präsident Draghi balancierte verbal wie erwartet mit der Bekräftigung der Konjunkturerholung gegenüber gesenkten Inflationsprognosen und Hinweisen für den Markt, Zinserhöhungen nicht so bald zu erwarten.



Die Konjunkturentwicklung und die geopolitischen Strömungen führen scheinbar ein Parallelleben, sie funktionieren quasi unabhängig voneinander. Die in dieser Woche veröffentlichten Stimmungsindikatoren bewegen sich auf durchweg hohem Niveau, hinter dem die harten Produktionsdaten etwas zurückbleiben. Indes steht die globale Expansion nach wie vor auf stabilen Füßen. So halten sich die Aktienmärkte nach wie vor recht robust gegenüber Anfeindungen aus politischer Richtung. Für die Rentenmärkte steht am kommenden Mittwoch mit der Fed-Sitzung der nächste Hingucker bereit.





Mitteilung übermittelt von Deka Bank, für deren Inhalt Deka Bank allein verantwortlich ist

Vermögensnews

Zeit Meldung
20.09. Stimmungsbarometer für die Finanzmärkte
18.09. Nachhaltiger Swisscanto-Wasserfonds ist ein Jahrze
13.09. Anlagestrategie: lieber durchdacht als blind gefol
06.09. Risiko für Altersarmut mit Riester-Sparplänen senk
30.08. Dividenden sind die neuen Zinsen
24.08. FondsSuperMarkt: Fondsmanager Interview mit Thorst
23.08. Sparen mit Plan
21.08. Neue Tranche des nachhaltigen Swisscanto-Wasserfon
16.08. Investieren statt billig abstürzen
09.08. Inflation frisst Rendite


DEKA Wochenausblick

Zeit Meldung
18.09. Störfaktoren ebben ab
11.09. Unruhiges Börsenumfeld
01.09. Warten auf Inflation
25.08. Politisches Grummeln an den Börsen
18.08. US-Regierung wird zur Belastung
16.08. Die Weltwirtschaft brummt weiter
07.08. Aufreger Auto
31.07. Viele Nachrichten treffen geringen Umsatz
24.07. Kein Öl ins Feuer gießen
17.07. Ausstieg aus dem Krisenmodus naht
Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de