Drucken
vwd group

Basiswissen

Zertifikate zählen zu den strukturierten Produkten. Hier vereinen sich Investmentprodukte, unter denen jeder Anleger in bestimmten Marktphasen das passende Vehikel zur Optimierung seines Portfolios findet. Wie werden Zertifikate begeben, wie wird der Rückzahlungsbetrag ermittelt, welche Chancen und Risiken bestehen, was gibt es bei der Anlage in Zertifikaten zu beachten? Hier finden Sie verständliche, klare Antworten.

Safe Zertifikate

Safe Zertifikate zählen zu den Kapitalschutz Zertifikaten. Sie bieten dem Anleger einen Ertrag, der von der Wertentwicklung des Basiswerts abhängig ist. Das Safe Zertifikat verbindet eine Kapitalgarantie in vorher festgelegter Höhe am Fälligkeitstag mit einer Beteiligung am zugrunde liegenden Basiswert. Der Anleger erhält am Laufzeitende den garantierten Betrag und zusätzlich einen Betrag in Höhe der Wertentwicklung. Sollte der Basiswert am Laufzeitende unter dem Garantielevel stehen, so erhält der Anleger in jedem Fall den Garantielevel. Das Risiko des Anlegers liegt also bei einem Safe Zertifikat nur so hoch, wie die Differenz zwischen dem Kaufkurs des Zertifikates und dem darin vereinbarten Auszahlungspreis zum Ende der Laufzeit ist. Safe Zertifikate können zusätzlich mit einem Cap ausgestattet sein.

Safe Zertifikate – Suche

 

EDG Rating
Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de