Drucken
vwd group

Basiswissen

Zertifikate zählen zu den strukturierten Produkten. Hier vereinen sich Investmentprodukte, unter denen jeder Anleger in bestimmten Marktphasen das passende Vehikel zur Optimierung seines Portfolios findet. Wie werden Zertifikate begeben, wie wird der Rückzahlungsbetrag ermittelt, welche Chancen und Risiken bestehen, was gibt es bei der Anlage in Zertifikaten zu beachten? Hier finden Sie verständliche, klare Antworten.

Express Reverse Zertifikate

Ein Express Reverse Zertifikat ist an die jeweilige Wertentwicklung des Basiswertes (auch Underlying genannt) gekoppelt. Das Besondere dieses Zertifikat-Typs ist, dass es auf die Bewegungen des Underlyings in entgegengesetzter Richtung reagiert. Falls das Underlying an einem der Beobachtungstermine auf oder unterhalb der jeweiligen Tilgungsschwelle notiert, wird das Zertifikat zum relevanten Tilgungsbetrag (mit Ausnahme des letzten Beobachtungstermines) vorzeitig getilgt. Zusätzlich dazu profitiert der Anleger von einer Barriere, durch die er, so lange diese nicht per Laufzeitende überschritten wird, den abgesicherten Referenzstand ausgezahlt bekommt, was einer Kapitalrückzahlung entspricht. Durchbricht der Basiswert die Barriere per Fälligkeitstag nach oben, partizipiert das Zertifikat 1:1 negativ an der positiven Wertentwicklung des Underlyings, das bedeutet bei einem Überschreiten der Barriere per Laufzeitende, dass sich ein Anstieg des Underlyings während der Laufzeit für den Anleger in Verluste umwandelt.

In unserer professionellen Zertifikate-Suche finden Sie auch alle Express Reverse - Zertifikate.

Zur Express Reverse - Zertifikate Suche

EDG Rating
Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de