Drucken
vwd group

Basiswissen

Zertifikate zählen zu den strukturierten Produkten. Hier vereinen sich Investmentprodukte, unter denen jeder Anleger in bestimmten Marktphasen das passende Vehikel zur Optimierung seines Portfolios findet. Wie werden Zertifikate begeben, wie wird der Rückzahlungsbetrag ermittelt, welche Chancen und Risiken bestehen, was gibt es bei der Anlage in Zertifikaten zu beachten? Hier finden Sie verständliche, klare Antworten.

Bonus Reverse Cap Zertifikate

Ein Bonus Reverse Cap Zertifikat bietet dem Anleger die Möglichkeit bis zu einem bestimmten Kursniveau positiv an der negativen Performance eines Underlyings zu partizipieren. Die Funktionsweise entspricht dabei einem herkömmlichen Bonus Reverse Zertifikat. Es wird solange das Maximum aus dem Bonusbetrag und der positiven Partizipation an der negativen Kursentwicklung gezahlt, bis der Kurs des Basiswertes während der Laufzeit mindestens einmal die Barriere erreicht oder überschreitet. Danach entfällt eine Bonuszahlung. Zusätzlich kommt bei dem Bonus Reverse Cap Zertifikat hinzu, das unterhalb des Bonuslevels nur bis zum Cap an der negativen Entwicklung des Basiswertes partizipiert wird. Die maximale Auszahlung ist also nicht bei einem minimalen Aktienkurs von Null festgelegt, sondern bereits vorher durch den Cap definiert.

In unserer professionellen Zertifikate-Suche finden Sie auch alle Bonus Reverse Cap - Zertifikate.

Zur Bonus Reverse Cap - Zertifikate Suche

EDG Rating
Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de