Drucken

27.03.2020 - 13:18

Mynewsdesk: SYZYGY bestätigt vorläufige Zahlen: Umsatzerlöse von EUR 64,2 Mio. - Dividendenvorschlag in Höhe von EUR 0,20

- Konzernumsatz EUR 64,2 Mio. (-2 Prozent ggü. Vorjahr)
- Operatives Ergebnis EUR 5,5 Mio. (-9 Prozent ggü. Vorjahr)
- Konzernergebnis EUR 4,2 Mio. (-17 Prozent ggü. Vorjahr)
- Dividendenvorschlag in Höhe von EUR 0,20
- Ausblick 2020: Umsatzrückgang um 10 bis 20 Prozent und positive EBIT-Marge im mittleren einstelligen Bereich
- Hauptversammlung wird in die zweite Jahreshälfte 2020 verschoben



Die SYZYGY Gruppe hat nach bestätigten Zahlen 2019 durch den Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfer, Umsatzerlöse in Höhe von EUR 64,2 Mio. erzielt, was einem leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahr von rund 2 Prozent entspricht. Im deutschen Kernmarkt konnte erneut ein solides Wachstum mit Umsatzerlösen von rund 50 Mio. Euro erwirtschaftet werden, wobei eine sehr gute EBIT-Marge von 15 Prozent erzielt wurde. Dagegen waren die Umsatzerlöse international mit rund EUR 14 Mio. um EUR 5 Mio. rückläufig. Die Restrukturierung des englischen Geschäfts hat das Geschäftsjahr mit einem Verlust von EUR 1,0 Mio. belastet.

Das operative Ergebnis (EBIT) liegt bei EUR 5,5 Mio., womit die EBIT-Marge der Gruppe leicht von 9,2 Prozent auf 8,6 Prozent zurückgeht. Das Finanzergebnis ist leicht negativ mit EUR -0,3 Mio., so dass das Konzernergebnis nach Abzug von Steuern bei ca. EUR 3,5 Mio. liegen wird. Das Ergebnis je Aktie beträgt EUR 0,26.

Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von EUR 0,20 je Aktie für das Geschäftsjahr 2019 vorzuschlagen. Dies entspricht einer deutlichen Dividendenkürzung, die der Ergebnisentwicklung sowie dem aktuellen Marktumfeld Rechnung trägt.

Führende Ökonomen gehen davon aus, dass es bedingt durch die Coronavirus-Pandemie zu einer Rezession in den für die SYZYGY Gruppe relevanten Märkten kommen wird. Das angepasste Ausgabeverhalten unserer Kunden wird zu Umsatzeinbußen führen, deren Umfang aber derzeit schwer abschätzbar ist. 

Auf Basis der bisher vorliegenden Erkenntnisse rechnet die SYZYGY AG im Geschäftsjahr 2020 mit rückläufigen Umsatzerlösen im Bereich zwischen 10 bis 20 Prozent sowie einer EBIT-Marge im mittleren einstelligen Bereich. 




2019 2018 Veränd. Umsatzerlöse (TEUR) 64.243 65.816 -2% EBIT (TEUR) 5.497 6.067 -9% EBIT-Marge in % 8,6% 9,2% -0,6pp Finanzergebnis (TEUR) -303 470 n.a. Konzernergebnis (TEUR) 3.540 4.890 -28% Gewinn/Aktie (EUR) 0,26 0,35 -26%

Der vollständige Geschäftsbericht für das Jahr 2019 ist ab dem 30. März 2020 unter http://ir.syzygy.de: %20http://ir.syzygy.de abrufbar.


Diese Pressemitteilung: http://www.mynewsdesk.com/de/syzygygroup/pressreleases/syzygy-bestaetigt-vorlaeufige-zahlen-umsatzerloese-von-eur-642-mio-dividendenvorschlag-in-hoehe-von-eur-020-2985339 wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SYZYGY Gruppe: http://www.mynewsdesk.com/de/syzygygroup
Pressekontakt ===

Susan Wallenborn

SYZYGY Gruppe
Horexstraße 28
61352
Bad Homburg

EMail: presse@syzygy.de
Telefon: 0 61 72 / 94 88 252

SYZYGY Gruppe ===

SYZYGY ist einer der führenden Beratungs- und Umsetzungspartner für die digitale Transformation in Marketing und Vertrieb und gehört zur WPP-Gruppe. SYZYGY kreiert, orchestriert und gestaltet digitale Erlebnisse und Produkte für Marken, Unternehmen und Menschen. Strategie, Produkte und Aktivierung sind die zentralen Services der Gruppe. Technologie ist dabei das verbindende und skalierende Element.

Die 1995 gegründete SYZYGY Gruppe beschäftigt rund 600 Mitarbeiterinnen in vier Ländern. Sie ist mit Niederlassungen in Bad Homburg, Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, London, New York und Warschau vertreten.

Zur Gruppe gehören neben der Hauptmarke SYZYGY und der Strategieberatung diffferent, das polnische Designstudio Ars Thanea sowie die aufCustomer Centricityspezialisierte Beratung USEEDS°. Zu den Kunden gehören renommierte Marken wie AVIS, BMW, comdirect Bank, Commerzbank, Daimler, Deutsche Bank, Lufthansa, Mazda, Miles & More, o2 und die Techniker Krankenkasse.





(Mynewsdesk)

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de