Drucken


18.09.2019 - 18:46

BUSINESS WIRE: Sierra Metals kündigt Änderung und Ausweitung ihres aktuellen Aktienrückkaufprogramms (Normal Course Issuer Bid) auf 2.5 Millionen Aktien an

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

TORONTO --(BUSINESS WIRE)-- 18.09.2019 --

Sierra Metals Inc. (TSX: SMT) (BVL: SMT) (NYSE AMERICAN: SMTS) ("Sierra Metals" oder "die Gesellschaft") gibt bekannt, dass die Toronto Stock Exchange (die "Börse") eine von der Gesellschaft eingereichte Mitteilung über ihre Absicht, ihr zuvor angekündigtes Aktienrückkaufprogramm (Normal Course Issuer Bid, das "NCIB") zu ändern, akzeptiert hat, um die Anzahl der Stammaktien der Gesellschaft (die "Aktien"), die die Gesellschaft im Rahmen des NCIB zur Löschung zurückkaufen darf, von 1.500.000 Aktien bzw. etwa 0,92 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien zum Zeitpunkt des Beginns des NCIB auf nunmehr 2.500.000 Aktien zu erhöhen, was etwa 1,54 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien der Gesellschaft zum 17. September 2019 entspricht.

Im Rahmen des NCIB, das am 17. Dezember 2018 begann, hat die Gesellschaft zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der vorliegenden Pressemitteilung insgesamt 1.457.822 Aktien zu einem gewichteten Durchschnittspreis von 1,9307 US-Dollar pro Aktie zurückgekauft und gelöscht.

Abgesehen von der Erhöhung der maximalen Anzahl von Aktien, die von der Gesellschaft im Rahmen des NCIB erworben werden dürfen, wurden keine weiteren Änderungen am NCIB vorgenommen, und das Rückkaufprogramm wird weiterhin am 16. Dezember 2019 enden. Weitere Informationen zum NCIB finden Sie in der früheren Pressemitteilung des Unternehmens vom 11. Dezember 2018.

Igor Gonzales, President und CEO von Sierra Metals kommentierte: "Das Board of Directors der Gesellschaft ist weiterhin der Ansicht, dass die jüngsten Marktpreise der Aktien den Basiswert solcher Aktien nicht angemessen widerspiegeln. Infolgedessen ist das Board of Directors in Abhängigkeit von zukünftigen Kursschwankungen und anderen Faktoren sowie angesichts der jüngsten Investitionskürzungen der Ansicht, dass der Rückkauf der Aktien eine angemessene Verwendung von Gesellschaftsmitteln darstellt und im besten Interesse der Gesellschaft und ihrer Aktionäre liegt. Darüber hinaus wird erwartet, dass die Rückkäufe allen derzeitigen Aktionären der Gesellschaft zugute kommen, da sich ihre Beteiligungen an der Gesellschaft erhöhen, wenn die zurückgekauften Aktien schließlich gelöscht werden."

Über Sierra Metals

Sierra Metals Inc. ist ein kanadisches wachstumsorientiertes Polymetall-Bergbauunternehmen, dessen Produktion aus der Mine Yauricocha in Peru und den Minen Bolivar und Cusi in Mexiko stammt. Das Unternehmen konzentriert sich auf Steigerung des Produktionsvolumens und Erweiterung der Mineralressourcen. Sierra Metals machte vor Kurzem mehrere neue wichtige Entdeckungen und besitzt noch zahlreiche weitere attraktive "Brownfield"-Explorationsmöglichkeiten an allen drei Minen in Peru und Mexiko innerhalb kurzer Entfernung zu den bestehenden Minen. Ferner besitzt das Unternehmen auch auf allen Minen große Landpakete mit mehreren aussichtsreichen regionalen Zielen, die ein längerfristiges Explorationspotenzial und Potenzial für eine Mineralressourcenerweiterung bieten.

Die Stammaktien der Gesellschaft werden an der Bolsa de Valores de Lima und an der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol "SMT" sowie an der NYSE American Exchange unter dem Symbol "SMTS" gehandelt.

Weitere Informationen zu Sierra Metals finden Sie auf www.sierrametals.com.

Folgen, liken und begleiten Sie unsere weitere Entwicklung:

Web: www.sierrametals.com | Twitter: sierrametals | Facebook: SierraMetalsInc | LinkedIn: Sierra Metals Inc | Instagram: sierrametals

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die vorliegende Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Informationen" und "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze in Bezug auf die Gesellschaft (zusammenfassend "zukunftsgerichtete Informationen"). Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten unter anderem Aussagen über die Geschäftstätigkeit der Gesellschaft, einschließlich der erwarteten Entwicklungen der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft in zukünftigen Perioden, die geplanten Explorationsaktivitäten der Gesellschaft, die Angemessenheit der finanziellen Ressourcen der Gesellschaft und andere Ereignisse oder Bedingungen, die in der Zukunft eintreten können. Aussagen über Schätzungen zu Mineralreserven und -ressourcen können ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden, soweit sie Schätzungen der Mineralvorkommen beinhalten, die festgestellt werden, wenn Lagerstätten erschlossen oder weiterentwickelt werden. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen über zukünftige Ergebnisse, Schätzungen noch nicht bestimmbarer Beträge und Annahmen des Managements beruhen. Jegliche Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder betreffen (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von Wörtern oder Formulierungen wie "erwarten", "voraussehen", "planen", "Projekte", "schätzen", "annehmen", "beabsichtigen", "Strategie", "Ziele", "Zielsetzungen", "potenziell" oder Variationen davon, oder der Angabe, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen, auftreten oder erreicht werden "können", "könnten", "würden" oder "dürften", oder der Negierung eines dieser und ähnlicher Bgriffe) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftgerichtete Informationen sein.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen widergegeben werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken, die der Bergbauindustrie innewohnen, einschließlich Umweltgefahren, Arbeitsunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete geologische Formationen, Überschwemmungen, Arbeitsunterbrechungen, Explosionen, Einstürze, Wetterbedingungen und kriminelle Aktivitäten; Rohstoffpreisschwankungen; höhere Betriebs- und/oder Kapitalkosten; fehlende verfügbare Infrastruktur; die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Bergbauergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; Risiken im Zusammenhang mit der Schätzung von Mineralvorkommen und der geologischen Gegebenheiten, dem Gehalt und der Kontinuität von Mineralvorkommen sowie der Unfähigkeit, erschöpfte vorkommen zu ersetzen; Preisschwankungen bei Waren, die bei der Geschäftstätigkeit des Unternehmens verwendet werden; Risiken im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit im Ausland; Gesetzes- oder Richtlinienänderungen, ausländische Steuern, Verzögerungen oder die Unmöglichkeit, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen zu erhalten; Risiken im Zusammenhang mit ausstehenden Kreditaufnahmen; Fragen des Eigentums an den Immobilien des Unternehmens; Risiken im Zusammenhang mit Umweltauflagen; Prozessrisiken; Risiken im Zusammenhang mit nicht versicherten Risiken; Auswirkungen des Wettbewerbs; Volatilität des Kurses der Wertpapiere des Unternehmens; globale Finanzrisiken; Unfähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter anzuwerben oder zu halten; potenzielle Interessenkonflikte; Risiken im Zusammenhang mit einer Kontrollgruppe von Aktionären; Abhängigkeit von Dritten; Unterschiede in der Berichterstattung über Mineralreserven und -ressourcen in den USA und Kanada; potenziell verwässernde Transaktionen; Fremdwährungsrisiken; Risiken im Zusammenhang mit Geschäftszyklen; Liquiditätsrisiken; Abhängigkeit von internen Kontrollsystemen; Kreditrisiken, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit der Einhaltung von Verpflichtungen des Unternehmens in Bezug auf seine Business Continuity Plan Facility; Unsicherheit bei der Produktion und Kostenschätzungen für die Yauricocha-Mine, die Bolivar-Mine und die Cusi-Mine; und andere Risiken, die in den bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden und der U.S. Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen der Gesellschaft unter www.sedar.com und www.sec.gov eingesehen werden können.

Diese Liste ist nicht vollständig, was die Faktoren betrifft, die sich auf die zukunftsgerichteten Informationen des Unternehmens auswirken können. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten Aussagen über die Zukunft und sind von Natur aus ungewiss, und die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens oder andere zukünftige Ereignisse oder Bedingungen können aufgrund einer Vielzahl von Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen widergegegeben werden. Die Aussagen des Unternehmens, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, basieren auf den Überzeugungen, Erwartungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen, und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Informationen, wenn sich die Umstände oder die Überzeugungen, Erwartungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, sofern dies nicht durch geltendes Recht vorgeschrieben ist. Aus den oben genannten Gründen sollte man sich nicht in übermäßiger Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen.

Hinweis zu Schätzungen zu Reserven und Ressourcen

Alle von der Gesellschaft berichteten Schätzungen zu Mineralreserven und -ressourcen wurden in Übereinstimmung mit dem Canadian National Instrument 43-101 und dem Klassifizierungssystem des Canadian Institute of Mining and Metallurgy berechnet. Diese Standards unterscheiden sich deutlich von den Anforderungen der U.S. Securities and Exchange Commission ("SEC"). Die Unterschiede zwischen diesen Standards werden in unseren SEC-Berichten erläutert. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Tragfähigkeit.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Mike McAllister
V.P., Investor Relations
Sierra Metals Inc.
+1 (416) 366-7777
E-Mail: info@sierrametals.com

Igor Gonzales
President & CEO
Sierra Metals Inc.
+1(416) 366-7777

sponsored by

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de