Drucken


18.09.2019 - 15:28

BUSINESS WIRE: Elektrisches Zähneputzen verhindert Zahnverlust

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • Neue Forschung bestätigt langfristige Vorteile bei der Verwendung elektrischer Zahnbürsten
  • Eine neue Studie der Universität Greifswald zeigt: Die langfristige Verwendung elektrischer Zahnbürsten verlangsamt die Entwicklung von mundgesundheitlichen Problemen und hilft Menschen dabei, Zahnverlust zu vermeiden. Für Oral-B, dem Marktführer für elektrische Zahnbürsten, bestätigen die Ergebnisse die weltweiten Bemühungen Mundgesundheit durch Plaqueentfernung mit Hilfe der oszillierend-rotierend-pulsierenden (ORP) Technologie zu verbessern.

SCHWALBACH AM TAUNUS, Deutschland --(BUSINESS WIRE)-- 18.09.2019 --

Viele Menschen unterschätzen die Gefahr, die Plaque für Zähne und Zahnfleisch darstellt. Wenn Plaque nicht regelmäßig und sorgfältig entfernt wird, können eine Vielzahl von mundgesundheitlichen Problemen entstehen, die sogar zu Zahnverlust führen können - was wiederrum schwerwiegende Folgen für die Allgemeingesundheit hat.

In der Vergangenheit haben einige Studien bereits mehrfach angedeutet, dass elektrische im Vergleich zu manuellen Zahnbürsten effektiver in der Entfernung von Plaque sind und somit die Mundgesundheit fördern. Zum ersten Mal kann dieser Zusammenhang auch in großem Umfang bestätigt werden.

Die langfristigen, mundgesundheitlichen Vorteile von elektrischen Zahnbürsten konnten nun durch die Universität Greifswald bestätigt und im Journal of Clinical Periodontology veröffentlicht werden. Wissenschaftler werteten Daten von über 2.800 Probanden über einen Zeitraum von 11 Jahren aus und untersuchten die langfristigen Effekte der Zahnbürsten auf die Entwicklung von Munderkrankungen sowie auf Zahnverlust. Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass die Verwendung elektrischer Zahnbürsten durch effektivere Plaqueentfernung die Mund- und insbesondere Zahnfleischgesundheit nachhaltig verbessert. Insgesamt hatten Probanden, die elektrische Zahnbürsten verwendeten, 20 Prozent weniger Zahnverlust als Verwender manueller Zahnbürsten. Die untersuchenden Wissenschaftler kamen daher zu dem Entschluss, dass die grundsätzliche Verwendung einer elektrischen Zahnbürste zu empfehlen ist1.

Die Studie wies auch eine steigende Beliebtheit und somit Nutzung von elektrischen Zahnbürsten auf. Zu Beginn der Studie nutzten bereits 18 Prozent der Probanden eine elektrische Zahnbürste - am Ende hatte sich der Anteil mehr als verdoppelt1. Dieser Trend wird dadurch untermauert, dass die Kategorie elektrischer Zahnbürsten alleine in den Jahren 2012 bis 2016 um sechs Prozent gewachsen ist2. Patienten entscheiden sich also immer häufiger für die Nutzung einer elektrischen Zahnbürste.

"Unsere Bemühungen, elektrische Zahnbürsten als ein dauerhaftes Mittel zur Verbesserung der Mund- und insbesondere der Zahnfleischgesundheit zu fördern, kann nun auch wissenschaftlich gestützt werden," so Dr. Anja Carina Borer, Zahnärztin im Oral-B Forschungszentrum. "Die Studie beweist was Ergebnisse aus über 150 klinischen Studien zuvor bereits erkennen ließen und wird auch weiterhin dafür sorgen, dass Patienten überlegene elektrische Zahnbürsten mit oszillierend-rotierend-pulsierender Technologie wählen."

Als Marktführer verbindet Oral-B die positiven Resultate mit der bewährten oszillierend-rotierend-pulsierenden (ORP) Technologie. Dessen Effektivität basiert auf Bewegungen in drei Dimensionen und einem kleinen runden Bürstenkopf, der sogar an schwer erreichbaren Stellen bis zu 100 Prozent mehr Plaque entfernt3. Zum dritten Mal konnte die Überlegenheit der ORP-Technologie gegenüber Handzahnbürsten von der renommierten Cochrane Organisation bestätigt werden - einem internationalen, unabhängigen Institut, das dafür 51 klinische Studien mit 4624 Teilnehmern untersucht hat. Die Ergebnisse bestätigten hier ebenfalls: Oszillierend-rotierend-pulsierende elektrische Zahnbürsten reduzieren nachweislich Plaque und verbessern so die Mund- und besonders die Zahnfleischgesundheit sowohl kurz- als auch langfristig im Vergleich zu Handzahnbürsten4.

Über Oral-B®
Oral-B® kann bereits auf eine über 50 Jahre lange Geschichte elektrischer Zahnbürsten zurückblicken und ist heute weltweiter Marktführer im Bereich Zahnpflege. Damals wie heute überzeugt Oral-B® mit innovativen Produkten und fortschrittlicher Technik nicht nur Verbraucher - zwischen den Jahren 2000 und 2018 siegte zehnmal in Folge bei Stiftung Warentest jeweils eine elektrische Zahnbürste von Oral-B®. Und auch 68% der deutschen Zahnärzte vertrauen Oral-B® zur eigenen Zahnpflege. blend-a-med steht seit über 65 Jahren für hochwirksame und schonende Zahncremes für Erwachsene und Kinder und ist heute die bekannteste Zahncrememarke Deutschlands. Seit der ersten medizinischen Zahncreme Deutschlands im Jahr 1951 setzt die Marke stets neue Maßstäbe auf dem Gebiet des chemischen Biofilm-Managements und entwickelt in Zusammenarbeit mit Zahnärzten Produkte, die speziell auf die Bedürfnisse ihrer Patienten abgestimmt sind. Oral-B® und blend-a-med sind Teil von Procter & Gamble (P&G), das weltweit in 70 Ländern tätig und eines der führenden Unternehmen in Sachen Pflege und Erhaltung der Gesundheit ist.

Über Procter & Gamble
Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führende Marken wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Charmin®, Crest®, Dawn®, Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head & Shoulders®, Lenor®, Olaz®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, WICK®, und Whisper®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig.

Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter www.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland.

 


1 Pitchika V. et al. 2019.
2 Kantar.
3 Im Vergleich zu einer herkömmlichen Handzahnbürste.
4 Yaacob M, Worthington HV, Deacon SA, Deery C, Walmsley A, Robinson PG, Glenny A. Powered versus manual toothbrushing for oral health. Cochrane Database of Systematic Reviews 2014, Issue 6. Art. No.: CD002281. DOI: 10.1002/14651858.CD002281. pub3.

Pressekontakt:
MSL Germany, Otto-Messmer-Straße 1, 60314 Frankfurt am Main
Gesa Zerwas, Tel.: +49 69 6612 456 8343
E-Mail: gesa.zerwas@mslgroup.com

Firmenkontakt:
Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG
Paola Mulas, Senior Communications Manager Oral Care DACH
47 Rte. de Saint Georges - Petit Lancy, 1213 Schweiz
Tel.: 0041 79 42 99 887; E-Mail: mulas.p@pg.com

sponsored by

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de