Drucken


Basiswissen

Zertifikate zählen zu den strukturierten Produkten. Hier vereinen sich Investmentprodukte, unter denen jeder Anleger in bestimmten Marktphasen das passende Vehikel zur Optimierung seines Portfolios findet. Wie werden Zertifikate begeben, wie wird der Rückzahlungsbetrag ermittelt, welche Chancen und Risiken bestehen, was gibt es bei der Anlage in Zertifikaten zu beachten? Hier finden Sie verständliche, klare Antworten.

Alpha Zertifikate

Alpha Zertifikate beteiligen den Anleger an der Differenz der Entwicklung eines Basiswertes zum Vergleichswert, dem sogenannten Alpha. Meistens handelt es sich bei dem Basiswert um einen aktiv gemanagten Index oder einen Wertpapierkorb, denn dieser kann wesentlich besser auf den Markt abgestimmt werden, als ein passiver Index, wie z.B. der DAX oder der Euro Stoxx 50 der meist als Vergleichsindex dient. Mittlerweile gibt es Alpha Zertifikate auf fast alle gängigen Basiswerte. Das Alpha gilt in diesem Fall übrigens auch bei einer negativen relativen Performance. Geht der Kurs des Basiswertes beispielsweise um 10% zurück und der des Vergleichswertes gleichzeitig aber um 25%, beträgt der Ertrag 15%. Somit sind Gewinne folglich auch bei fallenden Kursen möglich.

Das Ziel von Alpha Zertifikaten ist es, unabhängig von der Kursbewegung des maßgeblichen Basiswerts positive, marktneutrale Renditen zu erzielen. Dank ihrer Marktunabhängigkeit können Alpha Zertifikate Depots beigemischt werden, um sie zu bereichern. Sie entwickeln sich insbesondere bei stagnierenden oder abwärts tendierenden Börsen oft überdurchschnittlich.

In unserer professionellen Zertifikate-Suche finden Sie auch alle Alpha - Zertifikate.

Zur Alpha - Zertifikate Suche

EDG Rating
Werbung
sponsored by

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de