Drucken


Basiswissen

Zertifikate zählen zu den strukturierten Produkten. Hier vereinen sich Investmentprodukte, unter denen jeder Anleger in bestimmten Marktphasen das passende Vehikel zur Optimierung seines Portfolios findet. Wie werden Zertifikate begeben, wie wird der Rückzahlungsbetrag ermittelt, welche Chancen und Risiken bestehen, was gibt es bei der Anlage in Zertifikaten zu beachten? Hier finden Sie verständliche, klare Antworten.

Aktienanleihen Protect

Protect Aktienanleihen gewähren gegenüber herkömmlichen Aktienanleihen einen etwas niedrigeren Kupon, zugunsten eines zusätzlichen Sicherheitspolsters, das z.B. bei einer auf Kursstagnation setzenden Variante bereits bei einmaligen Erreichen einer bestimmten unter dem Cap liegenden Barriere zum Tragen kommt. Allerdings tritt bei dieser Variante der Andienungsfall (Aktienlieferung entsprechend dem Bezugsverhältnis) nur dann ein, wenn gleichzeitig zwei Bedingungen erfüllt sind. Erstens, der Basiswert notiert am Fälligkeitstag unter dem Basispreis. Zweitens, der Basiswert notiert einschließlich zwischen dem Ausgabetag und dem Fälligkeitstag mindestens einmal auf oder unterhalb der Barriere. Im anderen Fall erfolgt immer eine Auszahlung in Höhe des Nominalwertes.

In unserer professionellen Zertifikate-Suche finden Sie auch alle Aktienanleihen Protect- Zertifikate.

Zur Aktienanleihen Protect- Zertifikate Suche

EDG Rating
Werbung
sponsored by

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de