Drucken

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Statistiken zeigen, dass bei 1 von 3 Frauen im Laufe ihres Lebens Krebs diagnostiziert wird - rechtzeitige Fortschritte in Forschung und Behandlung sind entscheidend für die Gesundheit von Frauen

DALLAS --(BUSINESS WIRE)-- 08.12.2023 --

Mary Kay Inc., die weltweite Nr. 1 im Direktvertrieb von Markenhautpflege- und Farbkosmetika1 und die vom Unternehmen gesponserten Stiftungen, darunter die Mary Kay Ash Foundation in den USA, unterstützen die Frauenkrebsforschung durch die Finanzierung einer Vielzahl von Forschungsprogrammen und -projekten, die Vergabe von Stipendien an weltberühmte Wissenschaftler und die Ermöglichung klinischer Studien - alles im Namen der Suche nach einem Heilmittel.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20231207741674/de/

Mary Kay hat vor kurzem ein virtuelles Treffen zwischen Dr. Joyce O'Shaughnessy, Celebrating Women Endowed Chair in Breast Cancer Research am Baylor University Medical Center und Chair, Breast Cancer Research bei U.S. Oncology in Dallas, Texas, und Dr. Eva Ciruelos, Breast Cancer Unit Coordinator, University Hospital und HM Hospitals und Chair, SOLTI Group on Breast Cancer Research sowie die Fero Foundation, mit Sitz in Madrid, Spanien, die von Mary Kay Spain unterstützt wird, veranstaltet. Beide leiten in ihren jeweiligen Heimatländern eigene Forschungsteams, die sich auf die Erforschung der seltenen und aggressiven Form von Krebs bei Frauen konzentrieren: dreifach negativer metastasierender Brustkrebs (TNBC). Obwohl sie Tausende von Kilometern voneinander entfernt sind, kennen sich die beiden schon lange - sie haben jahrelang in der TNBC-Forschung zusammengearbeitet, um Lösungen und ein Heilmittel für diese verheerende Krankheit zu finden.

Die beiden führenden Forscherinnen und Expertinnen auf ihren jeweiligen Gebieten diskutierten über die Bedeutung der globalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit. Dabei betonten sie die Dringlichkeit, dass Forscher weltweit ihre Erkenntnisse und Fortschritte austauschen, um Ergebnisse zu bündeln.

"Es geht nicht darum, die beste Idee zu haben, sondern gemeinsam die beste Behandlung für jeden Patienten zu finden, und das muss die medizinische, klinische und pharmazeutische Industrie durchdringen. Die Häufigkeit von Brustkrebs bei Frauen nimmt weltweit zu, und wir können heute sagen, dass bei 1 von 3 Frauen im Laufe ihres Lebens Krebs diagnostiziert wird2", sagte Dr. O'Shaughnessy.

"Ohne eine kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen allen Experten wäre es unmöglich, zu spezifischen Diagnosen zu gelangen", kommentiert Dr. Ciruelos. "Es ist wichtig, die Behandlung jedes einzelnen Patienten individuell zu verfolgen. Nur so können wir herausfinden, warum die gleiche Behandlung bei Menschen mit ähnlichen Merkmalen bei einigen funktioniert, bei anderen aber nicht."

Sie bestätigten ihre Frustration über die Unterschiede und Ungereimtheiten, die sie beim Zugang zu Therapien, Medikamenten und Behandlungen in den verschiedenen Ländern sehen, und forderten Einigkeit bei der Bereitstellung einer einheitlicheren Behandlung für alle Patienten unabhängig von ihrem Wohnort. Die beiden Forscher stimmten auch darin überein, dass es schwierig ist, Zeit zu finden, um sich voll und ganz der Krebsforschung zu widmen, da sie sich mit finanziellen Herausforderungen auseinandersetzen müssen. Sie bedankten sich bei ihren Sponsoren, darunter die Mary Kay Ash Foundation und die Fero Foundation, die ihre lebensrettende Arbeit möglich machen.

Dr. O'Shaughnessy fügte hinzu: "1985 waren wir sehr frustriert über den Mangel an therapeutischen Möglichkeiten für Frauen mit Krebs. Heute sehen wir große Fortschritte an dieser Front und ich bin sehr optimistisch für den Erfolg der nächsten Generation von Forschern."

Durch die Finanzierung von Krebsforschungsprojekten durch die Mary Kay Ash Foundation in den Vereinigten Staaten und die Vergabe von Zuschüssen durch Mary Kay Spain an die FERO Foundation in Spanien konnten Dr. O'Shaughnessy und Dr. Ciruelos ihre Zusammenarbeit an ihrem Lebenswerk fortsetzen. Mary Kay steht an der Spitze der Krebsforschung für Frauen und unterstützt bahnbrechende Forschungen, die von Frauen für Frauen durchgeführt werden. Mary Kay hat sich verpflichtet, Forschern auf der ganzen Welt zu helfen, indem sie translationale Forschung (Forschung, die eine direkte Verbindung zwischen Laborforschung und Patientin herstellt), klinische Studien zur Verbesserung der Erkennung, Prognose und Behandlung von Frauenkrebs sowie Organisationen, die die Krebsforschung unterstützen, wie die FERO Foundation in Spanien, unterstützt.

Sehen Sie sich das vollständige Gespräch der beiden auf dem Mary Kay Global YouTube-Kanal an.

Über Mary Kay

Dann. Jetzt. Immer. Als eines der Originale, die die gesellschaftliche Mauer durchbrachen, gründete Mary Kay Ash 1963 in Texas ihre Traumkosmetikmarke mit einem einzigen Ziel: das Leben der Frauen zu bereichern. Dieser Traum hat sich zu einem globalen Unternehmen mit Millionen von unabhängigen Vertriebsmitarbeitern in mehr als 35 Ländern entwickelt. Seit 60 Jahren gibt Mary Kay Frauen die Möglichkeit, ihre Zukunft durch Bildung, Mentoring, Interessenvertretung und Innovation selbst zu bestimmen. Mary Kay hat es sich zur Aufgabe gemacht, in die Wissenschaft hinter der Schönheit zu investieren und modernste Hautpflegeprodukte, Farbkosmetik, Nahrungsergänzungsmittel und Düfte herzustellen. Mary Kay setzt sich dafür ein, unseren Planeten für künftige Generationen zu erhalten, Frauen zu schützen, die von Krebs und häuslicher Gewalt betroffen sind, und junge Menschen zu ermutigen, ihre Träume zu verwirklichen. Erfahren Sie mehr unter marykayglobal.com, finden Sie uns auf Facebook, Instagram und LinkedIn, oder folgen Sie uns auf X (vormals Twitter).

1 "Quelle: Euromonitor International Limited; Beauty and Personal Care 2023 Edition, Umsatz zu Einzelhandelspreisen, Datenerhebung 2022"

2 American Cancer Society. https://www.cancer.org/cancer/types/breast-cancer/about/how-common-is-breast-cancer.html

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Mary Kay Inc. Corporate Communications
marykay.com/newsroom
972.687.5332 oder media@mkcorp.com

Business Wire

Zeit Meldung
20:32 BUSINESS WIRE: Rimini Street führt Rimini Custom™
18:37 BUSINESS WIRE: ReNAgade Therapeutics ernennt Joe B
18:25 BUSINESS WIRE: Westlake Epoxy erhält ISCC PLUS-Zer
18:06 BUSINESS WIRE: INRED to Provide Wi-Fi Services to
16:30 BUSINESS WIRE: Collins Aerospace zeichnet L&T Tech
15:22 BUSINESS WIRE: Winter Release 2024: Seismic baut s
15:00 BUSINESS WIRE: Duravant erwirbt den deutschen Masc
14:52 BUSINESS WIRE: solutions by stc unterzeichnet eine
14:00 BUSINESS WIRE: Telstra trials Adtran FSP 150 for e
14:00 BUSINESS WIRE: Hologic to Unveil Groundbreaking AI
13:38 BUSINESS WIRE: Takeda und Biological E. Limited ar
13:24 BUSINESS WIRE: SES meldet Geschäfts- und Finanzerg
13:22 BUSINESS WIRE: BeiGene erhält positives CHMP-Gutac
13:12 BUSINESS WIRE: NTT DATA und Schneider Electric sch
11:44 BUSINESS WIRE: Energieinnovation für das 21. Jahrh
11:23 BUSINESS WIRE: Lifezone Metals meldet einen zweiph
10:30 BUSINESS WIRE: PUMA wird neuer Ausrüster von RB Le
10:07 BUSINESS WIRE: Bytedance kooperiert mit Tecnotree
09:21 BUSINESS WIRE: Tecnotree sichert sich Multimillion
08:31 BUSINESS WIRE: Samsung Develops Industry-First 36G
08:15 BUSINESS WIRE: High Data IoT: 1NCE bietet IOT-Konn
06:32 BUSINESS WIRE: Lenovo stellt auf dem MWC 2024 bahn
06:15 BUSINESS WIRE: Capcom gibt Millionen-Dollar-Hauptp
06:00 BUSINESS WIRE: Lynk und Turkcell unterzeichnen Ver
05:42 BUSINESS WIRE: Brand Cloud gibt bekannt, dass nach

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de

Angebote der
Nutzungshinweise | Datenschutz | Impressum | Datenquellen: boerse-stuttgart.de,