Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen dieses Angebot leicht zugänglich zu machen, Inhalte zu personalisieren, Ihre Zugriffe auf die Webseite zu analysieren und Ihnen ggf. personalisierte Angebote unterbreiten zu können. Hierzu kann es notwendig sein, dass die Informationen über Ihre Verwendung der Webseite an Partner weitergegeben werden. Diese führen die gesammelten Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie an anderer Stelle bereitgestellt haben. Eine Weitergabe erfolgt dabei aber nur mit Ihrer Einwilligung und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Weiterführende Informationen über die hier verwendeten Cookies erfahren Sie in den folgenden Erklärungen zu den jeweiligen Cookies.

Notwendige Cookies helfen dabei, Ihnen die Funktionen der Webseite zugängig zu machen, indem sie Grundfunktionen die zuletzt angesehen Wertpapiere und Ihre Entscheidung für oder gegen die Nutzung der jeweiligen Cookies speichert. Die Webseite wird ohne diese Cookies nicht so funktionieren, wie es geplant ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ Verantwortlicher
CookieConsent133 Moneyspecial Um diese Cookiebar auszublenden. 1 Jahr http Infront Financial Technology GmbH
Die Cookie-Erklärung wurde das letzte Mal am 26.06.2020 von Infront Financial Technology GmbH aktualisiert.
Drucken

24.11.2020 - 16:46

GlobeNewswire: Nabis Holdings Inc. gibt Rekapitalisierungstransaktion mit Unterstützung der wichtigsten Stakeholder bekannt

Nabis Holdings Inc. gibt Rekapitalisierungstransaktion mit Unterstützung der
wichtigsten Stakeholder bekannt

VANCOUVER, British Columbia, Nov. 24, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Nabis Holdings
Inc. (CSE: NAB) (OTC: NABIF) (FRA: A2PL) (" Nabis " oder das " Unternehmen ")
gab heute den Abschluss eines Unterstützungsvertrags (der "
Unterstützungsvertrag ") mit bestimmten Inhabern (die " Anleihegläubiger ") des
ausstehenden Kapitalbetrags von 35 Millionen USD aus den mit 8,0% verzinsten
ungesicherten Wandelschuldverschreibungen des Unternehmens (die "
Schuldverschreibungen ") bekannt. Gemäß dem Unterstützungsvertrag haben die
Inhaber der Schuldverschreibungen zugestimmt, einen Rekapitalisierungsplan für
Nabis mitzutragen, der - vorbehaltlich der erforderlichen Zustimmung der
Gläubiger (die " Gläubiger ") von Nabis und des Ontario Superior Court of
Justice - zur Rekapitalisierung der Schuldverschreibungen und aller anderen
Schulden des Unternehmens (die " Rekapitalisierung ") führen wird. Die
Rekapitalisierung soll gemäß einem Vorschlag (der " Vorschlag ") gemäß dem
Bankruptcy and Insolvency Act Kanadas (der " BIA ") umgesetzt werden. Der
Antrag wird in Kürze beim offiziellen Empfänger eingereicht.


Die wesentlichen Bedingungen des Vorschlags sind:

(i)  die Stornierung aller Stammaktien, Vorzugsaktien, Optionsscheine,
Aktienoptionen und aller anderen aktienartigen Wertpapiere im Kapital der
Gesellschaft (gemeinsam die " Forderungen aus Aktien ");

(ii)  alle Forderungen aus Aktien erlöschen mit der Umsetzung des Vorschlags
unwiderruflich und endgültig;

(iii)  zur vollständigen und endgültigen Befriedigung aller Forderungen der
Gläubiger, die unwiderruflich und endgültig erlöschen, wird Nabis am Tag der
Umsetzung des Vorschlags an jeden Gläubiger seinen proportionalen Anteil an:

(a) 3.700.000 neuen Stammaktien im Kapital des Unternehmens; und

(b) neuen Schuldverschreibungen mit Erstpfandrecht bei 5,3 % in Höhe eines
Gesamtbetrags von 23 Millionen USD, fällig 2022, zu den im Vorschlag
dargelegten Bedingungen ausgeben; und

(iv)  bestimmte Personen, einschließlich des Unternehmens und seiner
verbundenen Unternehmen und der Inhaber der Schuldverschreibungen, die zu den
Parteien des Unterstützungsvertrags gehören, sowie jeder ihrer jeweiligen
früheren und gegenwärtigen leitenden Angestellten,
Geschäftsführungsverantwortlichen, Direktoren und Mitarbeiter, erhalten
Freistellungen von bestimmten Ansprüchen gemäß dem BIA.

KSV Restructuring Inc. fungiert in Bezug auf den Vorschlag als Proposal
Trustee (Sachwalter für den Vorschlag) gemäß dem BIA (in dieser Eigenschaft der
" Proposal Trustee ").

Im Rahmen des Unterstützungsvertrags haben sich die Inhaber der
Schuldverschreibungen, die zu den Vertragsparteien gehören, vorbehaltlich
bestimmter aufschiebender Bedingungen und Kündigungsrechte, bereit erklärt, den
Vorschlag auf der Gläubigerversammlung, die am 14. Dezember 2020 stattfinden
soll (die " Gläubigerversammlung "), zu unterstützen und dafür zu stimmen.
Gemäß den Bedingungen des Unterstützungsvertrags hat Nabis bis zur Umsetzung
des Vorschlags bestimmten üblichen Vereinbarungen und Einschränkungen in Bezug
auf seine Geschäfte und Operationen zugestimmt.

Die Gläubigerversammlung und Abstimmungsangelegenheiten

Die Gläubigerversammlung soll am 14. Dezember 2020 virtuell stattfinden und um
10.00 Uhr vormittags beginnen (Ortszeit Toronto). Aufgrund der
COVID-19-Pandemie wird die Gläubigerversammlung online auf der folgenden
Website abgehalten:
https://us02web.zoom.us/j/82452022771?pwd=UUFPaUFqV1o1a0sxc0thWVl4SVNtZz09 .

Der Stichtag für die Bestimmung der Höhe der Forderung jedes Gläubigers ist
der 7. Dezember 2020, 17.00 Uhr (Ortszeit Toronto).

Um über den Vorschlag abstimmen zu können, müssen die Anleihegläubiger bis
spätestens 11. Dezember 2020, 17.00 Uhr (Ortszeit Toronto), eine Vollmacht und
ein Abstimmungsschreiben beim Proposal Trustee einreichen. Inhabern oder
Verwahrstellen (" Gemeinschaftsinhaber "), die Schuldverschreibungen im Namen
von nutznießerischen Anleihegläubigern halten, werden die Vorschlagsunterlagen
zur Verfügung gestellt. Sie werden gebeten, den entsprechenden Teil des
Abstimmungs- und Vollmachtsschreibens für die Anleihegläubiger auszufüllen und
zu unterzeichnen und es zusammen mit den anderen Vorschlagsunterlagen an die
jeweiligen nutznießerischen Anleihegläubiger zu übermitteln. Nutznießerischen
Anleihegläubigern wird empfohlen, sich direkt mit ihren Gemeinschaftsinhabern
in Verbindung zu setzen, um etwaige Abstimmungsanforderungen zu bestätigen.

Alternativ können nutznießerische Anleihegläubiger das Vollmachts- und
Abstimmungsschreiben direkt beim Proposal Trustee unter
www.ksvadvisory.com/insolvency-cases/case/nabis-holdings (die " Website des
Proposal Trustee ") abrufen und herunterladen. Weitere Informationen über die
Gläubigerversammlung und das Vorschlagsverfahren werden im Laufe des Tages auf
der Website des Proposal Trustee bereitgestellt.

Betroffene Gläubiger, die keine Anleihegläubiger sind und an der
Gläubigerversammlung teilnehmen und über den Vorschlag abstimmen möchten,
müssen dem Proposal Trustee bis spätestens 11. Dezember 2020, 17.00 Uhr
(Ortszeit Toronto), einen Nachweise über ihre Forderung vorlegen.

Betroffene Gläubiger, die keine Anleihegläubiger sind und Forderungen in einer
Höhe von mehr als 500,00 USD haben, können sich dafür entscheiden, im Rahmen
des Vorschlags in jeder Hinsicht als Convenience Creditors (wie im Vorschlag
definiert) behandelt zu werden, indem sie beim Proposal Trustee bis spätestens
11. Dezember 2020, 17.00 Uhr (Ortszeit Toronto), ein Convenience Creditor
Election Form einreichen (dieses ist dem Vorschlag beigefügt). Eine Kopie des
Convenience Creditor Election Form steht auch auf der Website des Proposal
Trustee zum Herunterladen zur Verfügung.

Für die Annahme des Vorschlags ist gemäß dem durch den Vorschlag und den BIA
festgelegten Abstimmungsverfahren die Zustimmung einer zahlenmäßigen Mehrheit
und einer Zweidrittelmehrheit des Werts aller nachgewiesenen Forderungen der
stimmberechtigten Gläubiger, die bei der Gläubigerversammlung anwesend sind und
abstimmen, erforderlich.

Der Vorschlag ist im besten Interesse des Unternehmens und seiner Stakeholder

Das Unternehmen gab zuvor bekannt, dass es die gemäß den Schuldverschreibungen
am 30. Juni 2020 und 30. September 2020 fälligen Zinszahlungen nicht geleistet
hat. Das Unternehmen gab zuvor auch bekannt, dass Odyssey Trust Company Ltd. ("
Odyssey ") rechtliche Schritte gegen das Unternehmen eingeleitet hat, in denen
eine Verletzung der Bedingungen der Schuldverschreibungen als Folge der
versäumten Zinszahlung zum 30. Juni 2020 geltend gemacht wird, und dass Odyssey
Anspruch auf Beschleunigung in Bezug auf die Schuldverschreibungen erhoben und
sofortige Zahlung verlangt hat.

Angesichts der Liquiditätsengpässe des Unternehmens hat der Vorstand des
Unternehmens (der " Vorstand ") am 17. August 2020 einen Sonderausschuss des
Vorstands (der " Sonderausschuss ") ins Leben gerufen. Am 20. September 2020
erhielt der Sonderausschuss ein erweitertes Mandat, einschließlich der
Überprüfung und Überwachung der Verpflichtungen des Unternehmens gegenüber den
Anleihegläubigern und anderer strategischer Alternativen, die dem Unternehmen
zur Verfügung stehen.

Im Anschluss an die Überprüfung durch den Sonderausschuss und angesichts der
Umstände, mit denen das Unternehmen derzeit konfrontiert ist, unter anderem in
Verbindung mit den zuvor angekündigten Gerichtsverfahren, an denen das
Unternehmen und seine Tochtergesellschaften in Ontario und Arizona beteiligt
sind, haben der Sonderausschuss und der Vorstand festgestellt, dass die
Rekapitalisierung, einschließlich des Vorschlags, und der Unterstützungsvertrag
in Verbindung mit dem Vorschlag im besten Interesse des Unternehmens und seiner
Stakeholder sind. Das Unternehmen empfiehlt den Gläubigern, dem Vorschlag
zuzustimmen.

Einigung mit dem ehemaligen Senior Officer

Wie bereits am 16. Oktober 2020 und am 5. November 2020 bekannt gegeben wurde,
hatte das Unternehmen vor dem Arizona Superior Court und dem Ontario Superior
Court of Justice ein Zivilverfahren gegen Mark Krytiuk, den ehemaligen
Director, President und Chief Operating Officer des Unternehmens, angestrengt
(das " Gerichtsverfahren ").

Die Rechtsstreitigkeiten des Unternehmens mit Herrn Krytiuk sind nun
beigelegt, auch in Bezug auf ausstehende Beschäftigungsansprüche. Herr Krytiuk
hat einem geordneten Übergang seiner Vorstandsfunktion und anderer Positionen
und Beteiligungen an Perpetual Healthcare, Inc. (" Perpetual ") an einen
Kandidaten von Nabis zugestimmt. Nabis geht davon aus, dass sein Kandidat
demnächst in den Aufsichtsrat von Perpetual berufen wird. Das Gerichtsverfahren
wird kostenfrei und rechtskräftig eingestellt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Alle hierin enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen,
sind zukunftsgerichtete Aussagen, die mit verschiedenen Risiken und
Ungewissheiten verbunden sind. Es kann keine Zusicherung dahingehend
ausgesprochen werden, dass sich diese Aussagen als zutreffend erweisen, und
tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können erheblich von den in
diesen Aussagen getätigten abweichen. Solche Risiken betreffen ohne
Einschränkung: den Abschluss der Akquisitionen durch das Unternehmen oder zu
den veröffentlichten Bedingungen; konstante Preise für Cannabis und
entsprechende Produkte sowie eine weiterhin konstant starke
Verbrauchernachfrage; die Verfügbarkeit von Finanzierungsmitteln für das
Unternehmen zur Entwicklung der Einzelhandelsstandorte; den Verbleib wichtiger
Mitarbeiter und Manager im Unternehmen; Änderungen der staatlichen und/oder
kommunalen Vorschriften für den Einzelhandel und Änderungen der gesetzlichen
Vorschriften im Allgemeinen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass
die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen abweichen, legt das
Unternehmen in Dokumenten offen, die es regelmäßig bei der Canadian Securities
Exchange, der British Columbia Securities Commission, der Ontario Securities
Commission und der Alberta Securities Commission einreicht.

Die kanadische Wertpapierbörse hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder
geprüft noch genehmigt und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit
oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Emmanuel Paul, Vorsitzender des Verwaltungsrats
info@nabisholdings.com

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de

Angebote der
Nutzungshinweise | Datenschutz | Impressum | Datenquellen: boerse-stuttgart.de,