Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen dieses Angebot leicht zugänglich zu machen, Inhalte zu personalisieren, Ihre Zugriffe auf die Webseite zu analysieren und Ihnen ggf. personalisierte Angebote unterbreiten zu können. Hierzu kann es notwendig sein, dass die Informationen über Ihre Verwendung der Webseite an Partner weitergegeben werden. Diese führen die gesammelten Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie an anderer Stelle bereitgestellt haben. Eine Weitergabe erfolgt dabei aber nur mit Ihrer Einwilligung und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Weiterführende Informationen über die hier verwendeten Cookies erfahren Sie in den folgenden Erklärungen zu den jeweiligen Cookies.

Notwendige Cookies helfen dabei, Ihnen die Funktionen der Webseite zugängig zu machen, indem sie Grundfunktionen die zuletzt angesehen Wertpapiere und Ihre Entscheidung für oder gegen die Nutzung der jeweiligen Cookies speichert. Die Webseite wird ohne diese Cookies nicht so funktionieren, wie es geplant ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ Verantwortlicher
CookieConsent133 Moneyspecial Um diese Cookiebar auszublenden. 1 Jahr http Infront Financial Technology GmbH
Die Cookie-Erklärung wurde das letzte Mal am 26.06.2020 von Infront Financial Technology GmbH aktualisiert.
Drucken

29.04.2020 - 10:19

BVIFONDS: Fonds vertreten die Interessen der Anleger auch auf virtuellen Hauptversammlungen

Die Hauptversammlungssaison deutscher Aktiengesellschaften fällt mitten in die Corona-Krise. Die Aktionäre eines Unternehmens können wegen des
Kontaktverbotes nicht physisch zusammenkommen, um über die auf der
Tagesordnung stehenden Punkte persönlich zu beraten, zu diskutieren und zu entscheiden. Der Gesetzgeber hat nun den Weg frei gemacht für virtuelle
Hauptversammlungen im Internet bis zum Ende des Jahres. Das verschafft den Unternehmen auch während dieser Krisenzeit Handlungsfreiheit. Als
Treuhänder sind Fonds per Gesetz verpflichtet, die Anlegerinteressen zu
vertreten. Das gilt ebenfalls für die präsenzlosen
Online-Hauptversammlungen.
Darauf weist die Aktion "Finanzwissen für alle" der im BVI organisierten
Fondsgesellschaften hin. Auch bei den digitalen Aktionärstreffen engagieren sich Fonds im Interesse ihrer Anleger für eine langfristige Verbesserung der Geschäftsentwicklung
und
der Kursentwicklung der Portfoliounternehmen. Mit diesen Zielen üben sie
auch
ihre Stimmrechte auf den virtuellen Hauptversammlungen im Internet aus. Fonds funktionieren nach einem einfachen Prinzip: Das Geld vieler
Kleinsparer
wird gebündelt und entsprechend den Anlagebedingungen beispielsweise in
Aktien, Anleihen oder auch Immobilien angelegt. Die Streuung des Vermögens in unterschiedliche Branchen, Länder oder Kapitalmärkte verteilt dabei die Risiken. Außerdem werden die Gelder der Anleger in der Regel als
Sondervermögen verwahrt - getrennt von der Bilanz der Fondsgesellschaft.
Damit sind Fonds vor einer Insolvenz der Fondsgesellschaft geschützt. Fonds sind streng reguliert. Sparer werden über kaum ein anderes
Finanzprodukt so umfangreich und regelmäßig informiert wie über Fonds.
Bereits vor dem Kauf können sie verschiedene Fonds leicht mittels der so
genannten "wesentlichen Anlegerinformation" vergleichen. Diese enthalten
alle
wichtigen Informationen zu Anlagezielen, Risiko, Kosten und zur
Wertentwicklung in der Vergangenheit. Wissenswertes rund ums Geldanlegen bietet der BVI hier. Diese Meldung ist Teil der Serie "Finanzwissen für alle". --------------------------------------------------------------------------------------------- Folgen Sie uns auf LinkedIn:
https://www.linkedin.com/company/deutscher-fondsverband-bvi --------------------------------------------------------------------------------------------- ------------------------------------------------------------------------------------------
Mitteilung übermittelt vom deutschen Fondsverband BVI.
Für deren Inhalt der BVI alleine verantwortlich ist.

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de