Drucken


04.09.2019 - 21:25

GlobeNewswire: Der ballistische Helm AMP-1 TP, das Vorzeigeprodukt von Busch PROtective, wurde vom Drug Enforcement Administration (DEA) und anderen Behörden des US-amerikanischen Justizministeriums für einen Rahmenvertrag ausgewählt

Der ballistische Helm AMP-1 TP, das Vorzeigeprodukt von Busch PROtective,
wurde vom Drug Enforcement Administration (DEA) und anderen Behörden des
US-amerikanischen Justizministeriums für einen Rahmenvertrag ausgewählt

MISSION VIEJO, Kalifornien, Sept. 04, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- Busch
PROtective USA ist stolz bekanntzugeben, dass sein Vorzeigeprodukt, der
ballistische Helm AMP-1 TP, von der US-amerikanischen Drogenschutzbehörde Drug
Enforcement Administration (DEA) für einen Rahmenvertrag (Blanket Purchase
Agreement, BPA) mit einer Laufzeit von fünf Jahren ausgewählt wurde. Diese
Vereinbarung gilt nicht nur für die DEA, sondern auch für andere namhafte
Behörden des US-amerikanischen Justizministeriums, wie der US-amerikansichen
Ermittlungsbehörde Federal Bureau of Investigation (FBI), dem United States
Marshals Service (USMS) und dem Amt für Alkohol, Tabak, Schusswaffen und
Sprengstoffe (Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives (ATF)). Armor
Express, der exklusive Vertriebspartner von Busch PROtective in Nordamerika,
hat diese Ausschreibung gewonnen.


Das AMP-1 TP-Helmsystem, das insbesondere für Anwendungen im Bereich der
Strafverfolgung und öffentlichen Sicherheit entwickelt wurde, hat das neue
DEA-FBI Ballistic Helmet Protocol erfolgreich bestanden und erfüllt darüber
hinaus bereits die Level IIIA- und VPAM-3-Standards des National Institute of
Justice (NIJ). Das neue Protokoll, das 2019 herausgegeben wurde, konzentriert
sich auf die ballistische Leistung in der realen Welt, einschließlich Tests
bezüglich verbesserter Penetration, harter Heiß-Kalt-Bedingungen, 1-inch
(2,54 cm)-Kantenschutz sowie ein signifikant beschränkter Energietransfer
während eines ballistischen Ereignisses.  Mit dem veralteten NIJ-Helm-Standard
aus dem Jahr 1981, wurde das DEA-FBI Ballistic Helmet Protocol 2019 weitgehend
von den Strafverfolgungsbehörden weltweit als neuer De-Facto-Goldstandard
anerkannt.

"Dank modernster Technologie sowie umfangreicher Forschung und Entwicklung
konnten wir den ballistischen Helm liefern, der die unternehmenskritischen
Anforderungen der DEA, des FBI, des U.S. Marshals Service und der ATF erfüllt",
so Scott Wyatt, President von Busch PROtective USA. "In Zusammenarbeit mit
Armor Express haben wir uns mit zahlreichen leistungsstarken Teams getroffen,
die alle einzigartige Ziele verfolgen, um ein Weltklasse-Helmsystem mit einer
unübertroffenen Sicherheit zu bieten. Diese Auszeichnung stärkt den Wunsch, den
Beschäftigten im Bereich der öffentlichen Sicherheit das Allerbeste zur
Verfügung zu stellen und den Status Quo in Bezug auf die tolerierbare
ballistische Leistung zu verbessern."

Das Busch AMP-1 TP-Helmsystem, das bereits von den U.S. Marshals, anderen
US-amerikanischen Behörden und mehreren namhaften Strafverfolgungsbehörden
eingesetzt wird, ist bekannt für seine überlegene ballistische Leistung, sein
modulares Zubehör und die Verfügbarkeit in zahlreichen betriebsbereiten
Konfigurationen. Neben seiner außergewöhnlichen Bremswirkung wurde der AMP-1 TP
entwickelt, um stumpfe Traumata zu reduzieren, eine der wichtigsten
Anforderungen bei jeder ballistischen Helmlösung.

Busch PROtective bietet jetzt die Leichtgewicht-Helmlösung, die DEA-FBI
Ballistic Helmet Protocol-zertifiziert ist, Einsatz-konfiguriert in über
11.000 Kombinationen und speziell auf alle Bedürfnisse jeglicher Behörden
zugeschnitten, wie Helmschienen, Nachtsichtbrille, schnell anzubringendes
Visiersystem, Schlaufen, VELCRO® und maßgeschneiderte Abdeckungen.

Über Busch PROtective
Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Entwickelung und der Produktion von
ballistischen Kopfschutzsystemen, ist Busch PROtective weltweit führend im
Bereich zukunftsweisende innovative Lösungen für Kunden im Bereich der
öffentlichen Sicherheit bei der Strafverfolgung, beim Strafvollzug, bei
Ausschreitungen und Such- und Rettungsmaßnahmen.

Presse- und Informationsanfragen:

Busch PROtective, USA
Kontakt: inquiries@buschprousa.com / www.buschprousa.com
23322 Madero Road, STE D - Mission Viejo, CA 92691
714.706.9344

sponsored by

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de