Drucken


01.07.2019 - 13:00

GlobeNewswire: Die Europäische Kommission beruft Ingmar Hoerr, Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender von CureVac, zum Beirat des Europäischen Innovationsrats

Die Europäische Kommission beruft Ingmar Hoerr, Mitgründer und
Aufsichtsratsvorsitzender von CureVac, zum Beirat des Europäischen
Innovationsrats

TÜBINGEN, Deutschland und BOSTON, July 01, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- Die
CureVac AG, Pionier im Bereich mRNA-basierter Impfstoffe und Therapeutika,
gratuliert CureVacs Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzendem Ingmar Hoerr zu
seiner Ernennung zum Beiratsmitglied des Europäischen Innovationsrats (EIC).
Die Europäische Kommission hat den EIC am 27. Juni vorgestellt. Das neue
Förderinstrument der EU soll insbesondere die Umsetzung wissenschaftlicher
Neuerungen in erfolgreiche Geschäftsmodelle sowie die wettbewerbsfähige
Entwicklung neuer innovativer Unternehmen fördern.


"Die Berufung von Ingmar Hoerr in diese wichtige Kommission unterstreicht die
grundlegende Bedeutung seiner wissenschaftlichen Forschung und Expertise in der
Entwicklung von Startup-Unternehmen, durch die CureVac den Sprung vom
Forschungslabor zum Branchenführer geschafft hat", sagte Dan Menichella,
Vorstandsvorsitzender von CureVac. "Wir profitieren von Ingmar Hoerrs
strategischer Leistung bei der Entwicklung mRNA-basierter Therapeutika und sind
davon überzeugt, dass seine Leidenschaft, Visionskraft und seine
Führungsqualitäten der Entwicklung und Mission des EIC zugutekommen werden."

Der EIC befindet sich aktuell in seiner Pilotphase und wird 2021 im Rahmen von
Horizont Europa, das nächste Forschungs- und Innovationsprogramm der EU, mit
einem vorgeschlagenen Budget von 10 Milliarden Euro formal starten.

Die CureVac AG
CureVac ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der mRNA-Technologie
(Boten-RNA, von engl. messenger RNA). Mit mehr als 19 Jahren Expertise arbeitet
CureVac daran, dieses vielseitige Molekül für den medizinischen Einsatz zu
optimieren. Das Prinzip der proprietären CureVac-Technologie basiert auf der
Nutzung von mRNA als Informationsträger, um den menschlichen Körper zur
Produktion der kodierten Proteine anzuweisen, womit eine Vielzahl von
Erkrankungen bekämpft werden könnte. Das Unternehmen setzt seine Technologien
zur Entwicklung von Krebstherapien, Antikörpertherapien, prophylaktischer
Impfstoffe und zur Behandlung seltener Erkrankungen ein. Bisher hat CureVac ca.
420 Millionen US-Dollar (400 Millionen Euro) an Eigenkapitalinvestitionen
erhalten, darunter umfangreiche Investitionen durch dievini von SAP-Gründer
Dietmar Hopp und die Bill & Melinda Gates Foundation. Zudem kooperiert CureVac
mit multinationalen Konzernen und Organisationen, darunter Boehringer
Ingelheim, Eli Lilly & Co, CRISPR Therapeutics und die Bill & Melinda Gates
Foundation.

Weitere Informationen finden Sie unter www.curevac.com/de oder bei Twitter
unter @CureVacAG .

Pressekontakt

Jenn Gordon, Media Relations
Global Health PR, New York, United States
T: +1 202-587-2580
jgordon@globalhealthpr.com


Ansprechpartner für Investoren

Matthew Beck, Vice President Investor Relations
CureVac, Boston, MA, United States
T: +1 917-415-1750
matthew.beck@curevac.com

sponsored by

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de